Offa von Mercien

Offa († 26. Juli 796) war König von Mercien im heutigen Großbritannien von 757 bis 796.

mehr zu "Offa von Mercien" in der Wikipedia: Offa von Mercien

Politik & Weltgeschehen

774 n. Chr.

thumbnail
Offa von Mercia bezeichnet sich erstmals als König von England.

Wirtschaft

786 n. Chr.

thumbnail
König Offa von Mercien führt in seinem Reich den Penny als Silbermünze ein.

Religion

793 n. Chr.

thumbnail
König Offa von Mercia gründet die Abtei von St Albans.

Europa

794 n. Chr.

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Nach dem Tod des Königs Æthelberht II. gerät das Königreich East Anglia unter die direkte Herrschaft von Mercia unter König Offa.

791 n. Chr.

thumbnail
Nach 791: Tod des letzten eigenständigen Herrschers von Sussex, Ealdwulf, woraufhin das Land von König Offa von Mercia, in dessen Abhängigkeit es geraten war, direkt verwaltet wird.

787 n. Chr.

thumbnail
König Offa von Mercia ernennt Ecgfrith zum Mitkönig.

785 n. Chr.

thumbnail
Das Königreich Kent, das vom unabhängigen König Ealhmund regiert wurde, kommt unter die direkte Verwaltung Mercias unter König Offa.

779 n. Chr.

thumbnail
Offa, König von Mercia, siegt über König Cynewulf von Wessex und erobert Berkshire.

Britische Inseln

796 n. Chr.

thumbnail
Kent nutzt den Tod des Königs Offa von Mercia, um mit Eadberht III. Præn einen eigenständigen König zu proklamieren. Er herrscht allerdings nur zwei Jahre, bevor Mercia die Kontrolle über Kent wieder zurückgewinnt und Eadbert absetzt.

"Offa von Mercien" in den Nachrichten