Offenbach am Main

Offenbach am Main ist mit über 123.000 Einwohnern die fünftgrößte hessische Stadt und eines von zehn Oberzentren in Hessen. Die kreisfreie Stadt liegt im Rhein-Main-Gebiet und grenzt direkt an Frankfurt am Main, mit dem es über den Regionalverband FrankfurtRheinMain kooperativ verbunden ist.

Die ursprünglich hugenottisch geprägte Industriestadt war vor allem als Zentrum der Lederwarenindustrie bekannt. Heute ist Offenbach ein wichtiges Dienstleistungszentrum und mit der Hochschule für Gestaltung (kurz: HfG) ein Hochschulstandort mit hoher Clusterbildung im Designbereich. Außerdem befindet sich in Offenbach der Sitz des Deutschen Wetterdienstes.

mehr zu "Offenbach am Main" in der Wikipedia: Offenbach am Main

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Martin Teich, deutscher Meteorologe und Wetterpräsentator beim ZDF stirbt 92-jährig in Offenbach am Main.

1995

Gestorben:
thumbnail
11. März - Lotte Rausch, deutsche Schauspielerin, u. a. weibliche Hauptdarstellerin in der Fernsehserie Familie Schölermann stirbt 83-jährig in Offenbach.
Geboren:
thumbnail
Thea Dorn, deutsche Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin (Schümer und Dorn) wird in Offenbach am Main geboren.
Geboren:
thumbnail
Olli Dittrich, deutscher Schauspieler (Dittsche) und Komiker wird in Offenbach am Main geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Offenbach am Main/Deutschland: Die komplette Netzinfrastruktur der Piratenpartei wird aufgrund eines Rechtshilfeersuchens aus Frankreich durch das Bundeskriminalamt beschlagnahmt, da mutmaßlich von Dritten eine Straftat über einen öffentlichen Dienst der Partei geplant wurde.
thumbnail
Offenbach: Der Deutsche Wetterdienst erklärt den Monat zum kältesten Dezember seit 1969.
thumbnail
Offenbach am Main/Deutschland: Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes gehört das Jahr 2008 zu den sieben wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Der DWD sieht die Hauptursache im Klimawandel.
thumbnail
Offenbach/Köln: Der Sänger Mark Medlock aus dem hessischenOffenbach kann die vierte Staffel der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar (DSDS) für sich entscheiden.

Technische Entwicklung > Anfänge des elektrischen Betriebes

1884

thumbnail
wird die von Siemens? &? Halske für die Frankfurt-Offenbacher Trambahn-Gesellschaft (FOTG) gebaute erste kommerziell betriebene öffentliche elektrische Straßenbahn in Deutschland von der Alten Brücke in Frankfurt-Sachsenhausen zum Mathildenplatz in Offenbach in Betrieb genommen. Die FOTG hatte eine Spurweite von 1000? mm (Meterspur). Als Stromabnehmer für die elektrischen Überkopf-Versorgungsleitungen wurden kleine Kontaktwagen mit Rollen verwendet, die auf den Fahrdrähten laufend an Verbindungsleitungen hinter dem Motorfahrzeug hergezogen wurden. Die beiden Pole der Gleichstrom-Fahrleitung verliefen jeweils in nach unten offenen Kupferrohren (Schlitzrohrfahrleitung). (Geschichte der Eisenbahn in Deutschland)

Römisch-Katholisch > Ursulinen

1863

thumbnail
Ursulinenkloster Offenbach am Main (1946, bestehend), Ursulinen aus Ratibor , Marienschule (Liste von Klöstern)

Gartenstädte im deutschsprachigen Raum > Deutschland

1909

thumbnail
gegründet: Siedlung Heimland bei Rheinsberg in Nordbrandenburg, initiiert von Theodor Fritsch (Gartenstadt)

Glocken und Geläute

1925

thumbnail
Offenbach am Main, Friedenskirche: vier Glocken aus dem Jahr (Glocken- und Kunstgießerei Rincker)

Politik & Weltgeschehen

Politik:
thumbnail
Offenbach am Main wird mit der Geburt ihres einhunderttausendsten Einwohners zur jüngsten Großstadt Hessens.

Partnerschaften

1955

thumbnail
Deutschland? Offenbach am Main, seit (Puteaux)

Musik

1969

Diskografie > Als Musiker:
thumbnail
Brook Benton: Brook Benton Today (Harold Cowart)

Städtepartnerschaften

1983

thumbnail
Offenbach am Main, seit (Kawagoe)

1956

thumbnail
DeutschlandOffenbach am Main, Deutschland seit (Mödling)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1997

thumbnail
Werk > Bauwerk: Umgestaltung der 1956 von Hermann Zvi Guttmann erbauten Synagoge der jüdischen Gemeinde in Offenbach am Main (Alfred Jacoby)

1988

thumbnail
Veröffentlichungen: veröffentlichte das Klingspor-Museum in Offenbach am Main Riccis Ausstellungskatalog Bodoni in Offenbach, der 12 Tafeln der Serie Majuskeln und Kanzleischriften enthielt. (Franco Maria Ricci)

1981

thumbnail
Leben > Einzelausstellung: Klingspor-Museum, Offenbach am Main, Museum für Schriftkunst und Typografie (ebenso 1996) (Fletcher Benton)

1974

thumbnail
Bundesweite und überregionale Arbeitstreffen: Offenbach am Main, 14./15. September (AG Song)

1964

thumbnail
Werke im öffentlichen Raum: Spielende Bären in Offenbach am Main (Hermann Koziol)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2000

Film:
thumbnail
Bilderbuch Deutschland – Offenbach am Main. Dokumentarfilm, Deutschland 1999, 43:40 Min., Buch und Regie: Heidi Lange, Produktion: Hessischer Rundfunk, Reihe: Bilderbuch Deutschland, Erstsendung

1978

Film:
thumbnail
Wallenstein (Fernseh-Miniserie) (Franz Peter Wirth)

Kunst & Kultur

2010

thumbnail
Ausstellungen: Rosenheim-Museum, Offenbach am Main; Michael Morgner - Spuren

2006

thumbnail
Ausstellung: 3. Internationaler Waldkunstpfad Laboratorium, Darmstadt ,
Galerie Kunst Raum Mato Offenbach am Main und AusstellungsHalle Schulstrasse Frankfurt am Main (Waltraud Munz)

2003

thumbnail
Ausstellung: „Dreierlei", Offenbach am Main (Michael Mucha)

2001

thumbnail
Ausstellung: Einzelausstellung, Rathaus Offenbach am Main (Wjatscheslaw Pawlowitsch Dawydow)

1983

thumbnail
Ausstellung: Einzelausstellungen „Radierungen“ im Klingspor-Museum in Offenbach am Main und „Gemälde“ im Kreismuseum Zons / „Bauhaus-Photographie“ im Musée Réattu Arles / „Künstler des Bauhauses“ in der Galerie im Kunstverlag Weingarten / „Kandinsky: Russian and Bauhaus Years 1915–1933“ im Solomon R. Guggenheim Museum New York City (Eugen Batz)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

thumbnail
Preisträger: Die Preisverleihung zum Wettbewerb mit dem Motto „Fußball-Land Hessen“ fand im Sparda-Bank-Hessen-Stadion in Offenbach statt. Die Preise in der Kategorie Print gingen an Thorsten Gütling für seine Beiträge „Im Bus den Bayern hinterher“ und „Humba, Humba in Marseille“, erschienen im Weilburger Tageblatt, an Olaf Streubig („Rote Karte für die Gewalt“/Wiesbadener Kurier) und an Stefan Weisbrod („Wo Middlehessian und die Elfmeterbeinküste aufeinander treffen“/Oberhessische Presse). In der Kategorie Fotografie wurde André Bethke vom Weilburger Tageblatt für das Bild „Teenage Torjubel“ geehrt, ein Sonderpreis ging an Florian Hagemann und Marcus Janz („Pokalschlager Kassel gegen Offenbach: Der große Vergleich der Städte“/Hessische/Niedersächsische Allgemeine). Mit dem Ehrenpreis für sein bisheriges Lebenswerk wurde der ehemalige ZDF-Sportmoderator Dieter Kürten geehrt. (Hessischer Journalistenpreis)

1980

thumbnail
Ehrung: (25. August) – Silberne Bürgermedaille der Stadt Offenbach (Georg Volk)

1979

thumbnail
Auszeichnungen: 1979 bis 1981 Stadtschreiber in Offenbach am Main (Frederik Hetmann)

"Offenbach am Main" in den Nachrichten