Oklahoma

Oklahoma (engl. Aussprache Zum Anhören bitte klicken! [ˌoʊkləˈhoʊmə]) ist ein Bundesstaat im zentralen Süden der Vereinigten Staaten von Amerika, nördlich von Texas. Das Wort Oklahoma stammt aus der Choctaw-Sprache: okla ‚der Mensch‘ und humma ‚rot‘, die Zusammensetzung bedeutet so viel wie „Das Land des roten Mannes“. Der Beiname Oklahomas ist The Sooner State. Hintergrund dieses Beinamens waren die Pioniere, die das von den Indianern durch die US-Regierung gekaufte Land vor (sooner) der legalen Anfangssiedlungszeit besiedelt hatten. Die Hauptstadt Oklahomas ist Oklahoma City.

mehr zu "Oklahoma" in der Wikipedia: Oklahoma

Politik & Weltgeschehen

1921

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Rassenunruhen in Tulsa fordern 300 Menschenleben. (31. Mai)

1905

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
In Muskogee tritt eine Versammlung zusammen, mit dem Ziel, eine Verfassung für den projektierten amerikanischen Bundesstaat Sequoyah auszuarbeiten. (21. August)

Musik

1944

Country-Musik:
thumbnail
Der KOMA Bluff Creek Round Up geht in Oklahoma City, Oklahoma, erstmals auf Sendung

Kunst & Kultur

1990

Ausstellung:
thumbnail
Retrospektive im Museum of Art Oklahoma University und im Cultural Centre of Scotland, Arizona (Roger-Edgar Gillet)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2003

Engagement:
thumbnail
Chicago (Lyric Theatre of Oklahoma, USA), Ensemble (Bernie Blanks)

1962

Veröffentlichungen:
thumbnail
A Catalogue of Maya Hieroglyphs, University of Oklahoma Press, Norman, Oklahoma, USA (Eric Thompson (Archäologe))

Persönlichkeiten

2005

thumbnail
Carrie Underwood, American-Idol-Gewinnerin

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

thumbnail
Erfolg: Endeavor Games in Edmond, Oklahoma: Gold und Silber (Eric Bennett (Bogenschütze))

2002

thumbnail
Ehrung: erhielt Vega zahlreiche Auszeichnungen. Auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes erhielt sie eine Trophée Chopard. Vom spanischen Círculo de Escritores Cinematográficos wurde sie für ihre Rolle in Sólo mía für den CEC Award in der Kategorie Beste Darstellerin nominiert. Sie wurde zur Preisträgerin des Sant Jordi der Premios Sant Jordi für die beste spanische Darstellerin (Mejor Actriz Española) für Lucía und der Sex und Sólo mía gekürt, die spanische Akademie der Künste und der cineastischen Wissenschaften nominierte sie für Lucía und der Sex für den Goya in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin und zeichnete sie für denselben Film mit dem Goya in der Kategorie Beste Nachwuchsdarstellerin (Mejor Actriz Revelación) aus. (Paz Vega)

"Oklahoma" in den Nachrichten