Olf Fischer

Olf Fischer, eigentlich Adolf Fischer (* 3. Oktober 1917 in München; † 7. März 1998 ebenda), war ein deutscher Autor, Regisseur und Schauspieler.

mehr zu "Olf Fischer" in der Wikipedia: Olf Fischer

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Olf Fischer wird in München geboren. Olf Fischer, eigentlich Adolf Fischer, war ein deutscher Autor, Regisseur und Schauspieler.

thumbnail
Olf Fischer war im Sternzeichen Waage geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1965

thumbnail
Film: Tante Frieda -Neue Lausbubengeschichten ist der zweite Teil der Lausbubenfilme nach Motiven von Ludwig Thoma. Uraufführung war am 22. Dezember 1965.

Stab:
Regie: Werner Jacobs
Drehbuch: Franz Seitz
(als Georg Laforet)
Produktion: Franz Seitz junior
Musik: Rolf Wilhelm
Kamera: Wolf Wirth
Schnitt: Inge Taschner

Besetzung: Hansi Kraus, Michl Lang, Käthe Braun, Heidelinde Weis, Friedrich von Thun, Michael Hinz, Carl Wery, Franz Muxeneder, Gustav Knuth, Georg Thomalla, Michael Verhoeven, Elisabeth Flickenschildt, Rudolf Rhomberg, Hans Quest, Gunther Philipp, Beppo Brem, Fred Liewehr, Rudolf Schündler, Margarete Haagen, Olf Fischer, Ilse Petri, Ernst Fritz Fürbringer, Rosl Mayr, Hans Terofal

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1959

thumbnail
Werke: Besuch aus heiterem Himmel ist eine deutsche Verwechslungskomödie von Ferdinand Dörfler aus dem Jahr 1959.

Stab:
Regie: Ferdinand Dörfler
Drehbuch: Olf Fischer,
Ferdinand Dörfler
Produktion: Hanna Dörfler
für Dörfler-Film
Musik: Fritz Schulz-Reichel
Kamera: Willy Winterstein
Schnitt: Annemarie Rokoss

Besetzung: Johannes Heesters, Elma Karlowa, Oskar Sima, Fred Kraus, Lotte Ledl, Hans von Borsody, Al Hoosman, Illo Schieder, Bobby Todd, Ulrich Beiger, Konstantin Delcroix, Utta Torp, Ulla Torp, Dolf Martin

1952

thumbnail
Werke: Der weißblaue Löwe

"Olf Fischer" in den Nachrichten