Olympische Sommerspiele 1908/Eiskunstlauf

Bei den IV. Olympischen Sommerspielen 1908 in London wurden vier Wettbewerbe im Eiskunstlauf ausgetragen. Diese fanden im Prince's Skating Club im Stadtteil Knightsbridge statt. Es war das erste Mal überhaupt, dass eine Wintersportart ins Programm der Olympischen Spiele aufgenommen wurde, 16 Jahre vor den ersten Winterspielen in Chamonix.

mehr zu "Olympische Sommerspiele 1908/Eiskunstlauf" in der Wikipedia: Olympische Sommerspiele 1908/Eiskunstlauf

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ulrich Salchow stirbt in Stockholm. Karl Emil Julius Ulrich Salchow war ein schwedischer Eiskunstläufer, der im Einzellauf startete. Mit zehn Weltmeisterschaftstiteln und neun Europameisterschaftstiteln ist er der erfolgreichste Eiskunstläufer bei diesen Turnieren. Außerdem ist er der Olympiasieger von 1908.
thumbnail
Geboren: Ulrich Salchow wird in Kopenhagen geboren. Karl Emil Julius Ulrich Salchow war ein schwedischer Eiskunstläufer, der im Einzellauf startete. Mit zehn Weltmeisterschaftstiteln und neun Europameisterschaftstiteln ist er der erfolgreichste Eiskunstläufer bei diesen Turnieren. Außerdem ist er der Olympiasieger von 1908.

Sport

1908

thumbnail
Wettbewerb: der erste olympische Eiskunstlaufwettbewerb in London. In der Wettlaufordnung waren vier Disziplinen (Damen- und Männereinzel, Paarlauf, Spezialfiguren), der Wettkampf in Spezialfiguren wurde anschließend nie mehr durchgeführt. Ulrich Salchow war in London der erste Olympiasieger. (Eiskunstlauf bei den Olympischen Spielen)

1908

thumbnail
Olympische Spiele: 19. bis 31. Oktober: Bei den sogenannten „Winterspielen“ gibt es Wettbewerbe in den Sportarten Boxen, Eiskunstlauf, Hockey, Fußball, Lacrosse, Rugby sowie das Schlussbankett.

"Olympische Sommerspiele 1908/Eiskunstlauf" in den Nachrichten