Olympische Sommerspiele 1972

Die Olympischen Sommerspiele 1972 (offiziell Spiele der XX. Olympiade genannt) wurden vom 26. August bis zum 11. September 1972 in München ausgetragen.

Die meisten Wettkämpfe wurden im Olympiagelände München ausgetragen, mit dem Olympiastadion als zentrale Arena. Die Segelwettbewerbe wurden in Kiel-Schilksee veranstaltet; die Wettbewerbe im Kanuslalom fanden in Augsburg statt. Die Fußballwettbewerbe fanden in Nürnberg, Augsburg, Ingolstadt, Regensburg und Passau statt.

mehr zu "Olympische Sommerspiele 1972" in der Wikipedia: Olympische Sommerspiele 1972

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ferenc Kiss (Ringer) stirbt. Ferenc Kiss war ein ungarischer Ringer und Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 1972 in München im griechisch-römischen Stil im Schwergewicht.
thumbnail
Gestorben: Jiří Kavan stirbt in Olmütz, Protektorat Böhmen und Mähren. Jiří Kavan war ein tschechischer Handballspieler, der 1972 und 1976 bei den Olympischen Spielen angetreten ist.
thumbnail
Gestorben: Ruslan Nuralijewitsch Aschuralijew stirbt in Machatschkala, Dagestanische ASSR. Ruslan Nuralijewitsch Aschuralijew war ein sowjetischer Ringer. Er war mehrfacher Weltmeister und Gewinner der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1972 in München im freien Stil im Leicht- bzw. Weltergewicht.
thumbnail
Gestorben: Rudolf Anheuser stirbt in Bad Kreuznach. Rudolf Anheuser war ein deutscher Basketball-Schiedsrichter. Anheuser war als Schiedsrichter bei den Olympischen Spielen 1972 in München aktiv und damit nach Teddy Schober erst der zweite Schiedsrichter aus den Reihen des DBB, der bei einem Olympischen Turnier pfeifen durfte.
thumbnail
Gestorben: Jim McKay stirbt in Monkton, Baltimore County, Maryland. Jim McKay war ein US-amerikanischer Sportreporter, der vor allem durch seine prägnanten Catchphrases (Schlagwörter) beliebt war. Er wurde auch außerhalb von Amerika durch seine Berichterstattung über die Geiselnahme von München während der Olympischen Sommerspiele 1972 bekannt.

Starts bei internationalen Höhepunkten im Einzelnen

1972

thumbnail
Olympische Spiele: Platz 5 (4:06:06? h) (Peter Selzer)

Söhne und Töchter der Stadt

1972

thumbnail
Enrique Rodríguez - Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spielen (Carreño)

Einsätze bei internationalen Höhepunkten

1972

thumbnail
Olympische Spiele: im Vorlauf ausgeschieden (verletzt) (Walter Adams (Leichtathlet))

Weitere Starts im 20-km-Gehen bei internationalen Höhepunkten

1972

thumbnail
Olympische Spiele: Platz 4 (1:27:55? h) (Gerhard Sperling)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1972

Werk > Bauwerk:
thumbnail
1971–1974: Neubau des Turms am Alten Rathaus München nach dem Erscheinungsbild von 1462 anlässlich der Olympischen Spiele (Erwin Schleich)

1972

Werk:
thumbnail
More Sky, Lichtinstallationen und Feuerbilder für die Schlussfeier der Olympischen Spiele, München (Otto Piene)

1972

Leben:
thumbnail
Olympische Spiele: Platz 3 (20,97 – 20,91 – 21,02 – 21,14? m – 20,61 – 20,54) (Hartmut Briesenick)

Olympiasieger am Barren

1972

thumbnail
Japan Sawao Kat? (Barren (Turngerät))

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

1972

thumbnail
Heinrich Mederow (* 1945), ehemaliger Ruderer und Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen (Königs Wusterhausen)

1972

thumbnail
Heinrich Mederow (* 1945), Ruderer, Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen (Königs Wusterhausen)

Sehenswürdigkeiten

1972

thumbnail
Regattasee, die Regattastrecke der Olympischen Sommerspiele von (Oberschleißheim)

Persönlichkeiten

1972

thumbnail
Elfgard Schittenhelm (* 13. September 1947), deutsche Leichtathletin, deutsche Meisterin im 100-m- und 200-m-Lauf und Teilnehmerin der Olympischen Spiele (Holzgerlingen)

Olympiasiegerinnen am Schwebebalken

1972

thumbnail
Sowjetunion 1955 Olga Korbut (Schwebebalken)

Olympiasieger am Pauschenpferd

1972

thumbnail
Sowjetunion 1955 Wiktor Klimenko (Pauschenpferd)

Olympiasieger am Boden > Männer

1972

thumbnail
Sowjetunion 1955 Nikolai Andrianow (Bodenturnen)

Olympiasieger im Sprung > Männer

1972

thumbnail
Deutschland Demokratische Republik 1949 Klaus Köste (Sprung (Gerätturnen))

Olympiasieger im Sprung > Frauen

1972

thumbnail
Deutschland Demokratische Republik 1949 Karin Janz (Sprung (Gerätturnen))

Münzen der Bundesrepublik Deutschland

1972

thumbnail
Silbermünze 10 DM von allen 4 Münzstätten, D, F, G, J, zu gleichen Teilen geprägt, 5. Motiv der Olympiamünze zu den Olympische Sommerspiele. (Siegmund Schütz)

Geschichte > 20. Jahrhundert

1972

thumbnail
Porzellantaler als Geschenk an die Mitarbeiter der Olympischen Spiele München

Fackellauf und olympisches Feuer

Bekannte Namensträger > Vorname > U

1972

thumbnail
Helmut Uhlig (Basketballspieler) (* 1942), deutscher Basketball-Nationalspieler und Teilnehmer Olympische Sommerspiele

Übersicht

1972

thumbnail
Olympische Sommerspiele in München (Geschichte Münchens)

Ereignisse

1972

thumbnail
Geiselnahme von München bei den Olympischen Sommerspielen (1970er)

1972

thumbnail
Geiselnahme von München bei den Olympischen Sommerspielen. (1970er)

Sonstige Ereignisse

1972

thumbnail
Spiele des Olympischen Handballturniers (EWS Arena)

1972

thumbnail
Olympische Sommerspiele (Audi Dome)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Geiselnahme während der Olympischen Sommerspiele in München
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
In München werden die XX. Olympischen Sommerspiele eröffnet.
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Nach der Drohung 27 afrikanischer Staaten ansonsten die Olympischen Sommerspiele in München zu boykottieren, schließt das IOC Rhodesien von der Teilnahme aus.

Sport

thumbnail
Die Spiele der XX. Olympiade gehen in München einen Tag später als geplant mit der Schlussfeier zu Ende. Die Anwesenden erheben sich bei der Veranstaltung, um der Opfer beim Olympia-Attentat auf israelische Athleten zu gedenken.

1972

Endkampfplatzierung > Olympische Spiele:
thumbnail
Platz 2 über 4 x 400 m in 3:00,46? min (Martin Reynolds, Alan Pascoe, David Hemery, David Jenkins)

1972

sportliche Ereignisse und kulturelle Veranstaltungen (ohne Konzerte):
thumbnail
XX. Olympische Sommerspiele (Olympia-Eissportzentrum)

1972

Olympiasieger an den Ringen:
thumbnail
Japan Akinori Nakayama (Ringeturnen)

1972

Olympische Spiele > 50 km Gehen:
thumbnail
disqualifiziert (Abdon Pamich)

Palmarès

1976

thumbnail
Zweifacher Vize-Olympiasieger im Teamstraßenrennen (Ryszard Jan Szurkowski)

1972

thumbnail
Zweifacher Vize-Olympiasieger im Teamstraßenrennen (Ryszard Jan Szurkowski)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2002

thumbnail
Film: ? :03 from Gold – TV-Doku über das Basketballduell USA-UdSSR während der Olympischen Sommerspiele 1972 in München (engl.) (Ben Wett)

2002

thumbnail
Film: 03 from Gold. TV-Doku über das Basketballduell USA–UdSSR während der Olympischen Sommerspiele 1972 in München (engl.) (Ben Wett)

1999

thumbnail
Film: Ein Tag im September ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 1999, der die Ereignisse der Geiselnahme von München 1972 nachvollzieht, bei der ein palästinensisches Terrorkommando während der Olympischen Sommerspiele von 1972 elf Athleten der israelischen Mannschaft als Geiseln nahm und später tötete.

Stab:
Regie: Kevin Macdonald
Produktion: Arthur Cohn, John Battsek
Musik: Alex Heffes
Kamera: Neve Cunningham, Alwin Küchler
Schnitt: Justine Wright

1976

thumbnail
Film: Die 21 Stunden von München ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm aus dem Jahre 1976, der die Geiselnahme bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München thematisiert. Regie führte William A. Graham. Grundlage ist das Buch The Blood of Israel von Serge Groussard Der Sender ABC strahlte den Film am 7. November 1976 aus.. Der Film kam trotz seines Fernsehhintergundes mehrfach in die Kinos verschiedener Länder.

Stab:
Regie: William A. Graham
Drehbuch: Edward Hume Howard Fast
Produktion: Robert Greenwald Frank von Zerneck
Musik: Laurence Rosenthal
Kamera: Jost Vacano
Schnitt: Ronald J. Fagan

Besetzung: William Holden, Franco Nero, Shirley Knight, Anthony Quayle, Richard Basehart, Noel Willman, Georg Marischka, Walter Kohut, Jan Niklas, David Hess, Paul L. Smith, Günther Maria Halmer, Michael Degen, Herbert Fux

1975

thumbnail
Film: LH 615 -Operation München ist ein dokumentarischer Spielfilm über die Flugzeugentführung der Lufthansa-Linienmaschine „Kiel“ am 29. Oktober 1972 infolge der gescheiterten Geiselnahme israelischer Sportler durch ein palästinensisches Kommando während der Olympischen Spiele 1972 in München. Ein Zeitdokument vom Regisseur Theo Mezger, mit Aussagen und Interviews von Zeitzeugen und Politikern in Szene gesetzt.

Stab:
Regie: Theo Mezger
Kamera: Götz Neumann

Besetzung: Gert Günther Hoffmann, Sabi Dorr, Monika Gabriel, Michael Gordon, Michael Hinz, Stephan Kayser, Towje Kleiner, Erich Schleyer, Hans-Jürgen Tögel, Karl-Heinz von Hassel

Kunst & Kultur

2004

Ausstellung:
thumbnail
Fritz Schwegler von Breech. Das unbewegliche Theater, Kunsthalle Düsseldorf

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

thumbnail
Ehrung: Nike: Klassik-Nike Architekturpreis des BDA für Olympiapark München. Anlagen und Bauten für die Olympischen Spiele 1972 zusammen mit Behnisch & Partner et all (Frei Otto)

1972

thumbnail
Erfolge, Ehrungen und Wissenswertes > Iranische Fußballnationalmannschaft (Spieler): Olympische Sommerspiele in Deutschland - Vorrunde (Ali Parvin)

1972

thumbnail
Erfolg > Olympische Spiele: in München: Gold mit 64,40 m vor Jay Silvester (USA) mit 63,50 m und Ricky Bruch (Schweden) mit 63,40 m (Ludvík Daněk)

1972

thumbnail
Erfolg: wurde sie mit 1,79? m Meisterschaftszweite hinter der 17-jährigen Ellen Mundinger. Bei den Olympischen Spielen in München standen beide allerdings im Schatten der 16-jährigen Olympiasiegerin Ulrike Meyfarth, Gärtner belegte mit 1,82? m nur Rang 14. (Renate Gärtner)

1972

thumbnail
Erfolge im Überblick > Olympische Spiele: Platz 18 in der Qualifikation mit 7,64? m (Lynn Davies)

"Olympische Sommerspiele 1972" in den Nachrichten