Operation PBSUCCESS

Die Operation PBSUCCESS (auch Operation SUCCESS) war eine 1954 vom US-amerikanischen Auslandsgeheimdienst CIA durchgeführte Geheimdienstoperation mit dem Ziel, den demokratisch gewählten Präsidenten von Guatemala, Jacobo Árbenz Guzmán, zu stürzen. Es war die erste große verdeckte Operation der 1949 gegründeten CIA in Zentralamerika und wurde wegen ihres zunächst innerhalb der US-Regierung so gesehenen „Erfolgs“ zum Vorbild für weitere derartige Aktivitäten in Lateinamerika und in vielen Ländern weltweit. Ein kleiner Teil der CIA-internen, lange als Geheimsache unter Verschluss gehaltenen Akten zu der Operation ist mittlerweile öffentlich zugänglich.

Die Aktion ging unter anderem auf das Drängen des US-Lebensmittelkonzerns United Fruit Company (heute Chiquita Brands International) zurück, der ausgedehnten Grundbesitz in Guatemala besaß und durch die von Arbenz geplante Landreform seine Interessen gefährdet sah. Der damalige CIA-Direktor Allen Welsh Dulles war nebenbei als Rechtsanwalt und Lobbyist für das Unternehmen tätig. Die CIA bildete eine Ad-hoc-„Befreiungsarmee“ von ungefähr 400 Kämpfern in Nicaragua aus und versorgte sie mit Waffen. Unter dem Befehl von Castillo Armas drang diese am 18. Juni 1954 über Honduras nach Guatemala ein. Arbenz musste daraufhin am 27. Juni 1954 zurücktreten.

mehr zu "Operation PBSUCCESS" in der Wikipedia: Operation PBSUCCESS

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Jacobo Árbenz Guzmán stirbt in Mexiko-Stadt, Mexiko. Jacobo Árbenz Guzmán war ein guatemaltekischer Politiker. Er war von 1951 bis 1954 Präsident des Landes. Am 27. Juni 1954 wurde er durch einen von den Vereinigten Staaten unterstützten Putsch gestürzt und der Diktator Carlos Castillo Armas eingesetzt.
thumbnail
Geboren: Jacobo Árbenz Guzmán wird in Quetzaltenango geboren. Jacobo Árbenz Guzmán war ein guatemaltekischer Politiker. Er war von 1951 bis 1954 Präsident des Landes. Am 27. Juni 1954 wurde er durch einen von den Vereinigten Staaten unterstützten Putsch gestürzt und der Diktator Carlos Castillo Armas eingesetzt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1993

Künstlerische Verarbeitung:
thumbnail
drehte der schweizerische Dokumentarfilmer Andreas Hoessli in Guatemala und Costa Rica den 90minütigen Dokumentarfilm Devil’s don’t dream!: Nachforschungen über Jacobo Arbenz Guzmán (Schweiz 1995). Der Film enthält auch Interviews mit Beteiligten der Operation Success und benutzt äußerst seltenes Filmmaterial unter anderem aus Guatemala und den USA. Er wurde am 11. Oktober 1998 auf 3sat ausgestrahlt.

Beispiele > CIA

1954

thumbnail
Operation PBSUCCESS – Sturz von Jacobo Arbenz Guzmán, Präsident von Guatemala (Verdeckte Operation)

Kunst & Kultur

1954

Bekannte Operationen:
thumbnail
Operation PBSUCCESS: Sturz von Jacobo Arbenz Guzmán, Präsident von Guatemala (Central Intelligence Agency)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1962

thumbnail
Film: Das grüne Ungeheuer ist ein deutscher Fernseh-Fünfteiler des DFF von Rudi Kurz aus dem Jahr 1962. Er beruht auf Wolfgang Schreyers gleichnamigem Roman aus dem Jahr 1959. Hintergrund der Handlung ist der 1954 von der CIA organisierte Sturz des guatemaltekischen Staatspräsidenten Jacobo Arbenz Guzmán im Rahmen der Operation Success bzw. Operation PBSUCCESS.

Stab:
Regie: Rudi Kurz
Drehbuch: Rudi Kurz Paul Herbert Freyer Wolfgang Schreyer
Produktion: DEFA
für Deutscher Fernsehfunk
Musik: Wolfgang Hohensee
Kamera: Hartwig Strobel
Schnitt: Thea Richter

Besetzung: Jürgen Frohriep, Kati Székely, Wolfgang Brunecker, Werner Dissel, Gerd Biewer, Günter Sonnenberg, Erik S. Klein, Ivan Malré, Fred Düren, Gerd Ehlers, Peter Thomas, Wilhelm Koch-Hooge, Gerhard Rachold, Willi Neuenhahn, Karl Heinz Oppel, Fred Kötteritzsch, Joachim Tomaschewsky, Harald Moszdorf, Paul Jaster, Erich Braun

"Operation PBSUCCESS" in den Nachrichten