Opernhaus Zürich

Das Opernhaus Zürich liegt im Zentrum der Stadt Zürich beim Sechseläutenplatz. Bis 1964 wurde das Gebäude Stadttheater genannt, seither Opernhaus; es wurde am 30. September 1891 eröffnet und bietet Platz für 1100 Personen. Das Opernhaus Zürich wird seit 2012 von Intendant Andreas Homoki geleitet, er folgte auf Alexander Pereira.

mehr zu "Opernhaus Zürich" in der Wikipedia: Opernhaus Zürich

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Roman Patkoló wird in Žilina geboren. Roman Patkoló ist Professor für Kontrabass an der Hochschule für Musik und Theater München und stellvertretender Solo-Kontrabass ist im Opernhaus Zürich.
thumbnail
Geboren: Bartek Nizioł wird in Stettin geboren. Bartek Nizioł, eigentlich Bartłomiej Nizioł, ist ein polnischer Violinist und derzeit 1. Konzertmeister des Orchesters der Oper Zürich.
thumbnail
Geboren: Fabio Luisi wird in Genua geboren. Fabio Luisi ist ein italienischer Dirigent. Er war Künstlerischer Direktor der Grazer Symphoniker (1990–1996) sowie Chefdirigent des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich (1994–2000), des MDR Sinfonieorchesters (1996–2007), des Orchestre de la Suisse Romande (1997–2002) und der Sächsischen Staatskapelle Dresden (2007–2010), wo er gleichzeitig als Generalmusikdirektor (GMD) der Semperoper wirkte. Seit 2005 steht er den Wiener Symphonikern vor. In der Saison 2012/13 wechselte er als Generalmusikdirektor an das Opernhaus Zürich und vertritt als Principal Conductor den GMD James Levine an der Metropolitan Opera in New York. Er gilt als einer der führenden Interpreten italienischer Opern und des spätromantischen Repertoires und wurde für seine Aufnahmen mehrfach mit internationalen Schallplattenpreisen wie dem ECHO Klassik und dem Grammy Award ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Alexander Pereira wird in Wien geboren. Alexander Pereira ist ein österreichischer Kulturmanager. Von 1991 bis 2012 war er Intendant des Opernhaus Zürich, seit 2012 ist er Intendant der Salzburger Festspiele. Sein Name geht auf portugiesische Vorfahren zurück, die sich 1720 in Wien niedergelassen hatten.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Am Opernhaus Zürich wird Alban Bergs unvollendet gebliebene Oper Lulu nach den Tragödien von Frank Wedekind uraufgeführt.

Einspielung > Weitere einflussreiche Aufnahmen

1988

thumbnail
Nikolaus Harnoncourt und Chor und Orchester des Opernhauses Zürich, Edita Gruberová (Königin der Nacht), Barbara Bonney (Pamina), Matti Salminen (Sarastro), Hans-Peter Blochwitz (Tamino), Anton Scharinger (Papageno). Teldec. (Die Zauberflöte)

Aufführungen

2002

thumbnail
Opernhaus Zürich (Dirigent: Franz Welser-Möst, Regie: Claus Guth) (Fierrabras)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Ehrung:
thumbnail
Turkish Airlines wird im August von der Association of European Airlines (AEA) als zweitpünktlichste Fluggesellschaft in Europa ausgezeichnet. Ferner behauptet Turkish Airlines ihren Platz als Fluggesellschaft mit den wenigsten verloren Gegenständen (diesmal 2. Platz hinter Air Malta).

Musik

2009

Diskografie:
thumbnail
Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart. Gesamtaufnahme mit Chor und Orchester des Opernhauses Zürich unter Leitung von Nikolaus Harnoncourt, mit Hans Peter Blochwitz, Matti Salminen, Thomas Hampson, Edita Gruberova, Barbara Bonney, Anton Scharinger, Edith Schmidt und anderen. Doppel-CD, Warner Classics

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Länger Leben ist eine Schweizer Filmkomödie aus dem Jahr 2010. Es ist die erste Filmproduktion des Schweizer Kabarettisten Lorenz Keiser. Der Film kam am 25. November 2010 in die Schweizer Kinos.

Stab:
Regie: Lorenz Keiser
Jean-Luc Wey
Drehbuch: Lorenz Keiser
Peter Luisi
Produktion: Bernard Lang
Adriano ViganòLorenz Keiser
Musik: Stefano Neri
Kamera: Peter Indergand
Schnitt: Tom Gerber

Besetzung: Mathias Gnädinger, Nikolaus Paryla, Lorenz Keiser, Yangzom Brauen, Leonardo Nigro, Illona Markarova, Laura de Weck, Margrit Läubli, Alice Brüngger, Albi Brunner, Sepp Keiser, Zdenko Jelcic, Jarreth J. Merz, Shpend Salihu, Giulietta Keiser, Zürcher Ballett

Kunst & Kultur

2013

Adaption > Oper:
thumbnail
Familienoper von Marius Felix Lange. Uraufführung Opernhaus Zürich 23. November , Neufassung 2. November 2014 Komische Oper Berlin (Das Gespenst von Canterville (Erzählung))

2012

Theater / Oper:
thumbnail
Die Meistersinger von Nürnberg , Opernhaus Zürich, Regie: Harry Kupfer, Rolle: Schläger (Chris Bucher)

2012

Musiktheater > Oper:
thumbnail
Die Meistersinger von Nürnberg – Opernhaus Zürich (Yan Tax)

2012

Opernproduktionen:
thumbnail
Titelpartie in Salome am Opernhaus Zürich (Nicola Beller Carbone)

2011

In Inszenierungen von Claus Guth:
thumbnail
Wagner: Parsifal ? Gran Teatre del Liceu, Barcelona und Opernhaus Zürich (Paul Lorenger)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2011

thumbnail
Engagement: Moses und Aaron (Arnold Schönberg) / Aaron Double Achim Freier, Opernhaus Zürich (Markus Hofmann (Schauspieler))

2009

thumbnail
Regiearbeit: Opernhaus Zürich: Clari (Oper) (SE, 2008) – Mosè in Egitto – Gesualdo (U, 2010) – Le comte Ory (2011) – Rossinis Otello (2012, auch Vlaamse Opera, Salzburger Pfingstfestspiele und Théâtre des Champs-Élysées, Paris) (Moshe Leiser und Patrice Caurier)

2008

thumbnail
Komposition > Bühnenwerke: Hinter Masken. Musiktheaterstück in 3? Bildern. Libretto: Anno Schreier. UA 25.? Januar 2009 Zürich (Opernhaus, Großes Haus; Valeryi Murga (Toru), Sen Guo (Kumiko, seine Frau), Andreas Winkler (Polizist 1), Reinhard Mayr (Polizist 2); Regie: Claudia Blersch, Bühnenbild: Jörg Zielinski, Dirigent: Zsolt Hamar)

2003

thumbnail
Werk: Idomeneo von Wolfgang Amadeus Mozart, Zürich, Opernhaus, Inszenierung Klaus Michael Grüber (Gilles Aillaud)

1967

thumbnail
Bühnenbilder und Kostüm-Entwürfe: – Cosi fan tutte (W.A. Mozart), Opernhaus Zürich, Regie: L. Lindtberg. (Ita Maximowna)

"Opernhaus Zürich" in den Nachrichten