Wissenschaft & Technik

1261

thumbnail
Auf dem Generalkapitel der Dominikaner in Barcelona wird der Provinzial der Teutonia beauftragt, zwei oder mehr Studiengänge für das Studium artium in dafür geeigneten Konventen einzurichten.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Charlotte Clementine von Itzenplitz stirbt. Gräfin Charlotte Clementine Editha von Itzenplitz aus dem märkischen Adelsgeschlecht von Itzenplitz war Verwalterin auf den Brandenburger Gütern Bollersdorf und Pritzhagen, Vorsitzende des Vaterländischen Frauenvereins, Kapitelsdame des Louisenordens und Ehrenstiftsdame zu Heiligengrabe.
thumbnail
Geboren: Charlotte Clementine von Itzenplitz wird geboren. Gräfin Charlotte Clementine Editha von Itzenplitz aus dem märkischen Adelsgeschlecht von Itzenplitz war Verwalterin auf den Brandenburger Gütern Bollersdorf und Pritzhagen, Vorsitzende des Vaterländischen Frauenvereins, Kapitelsdame des Louisenordens und Ehrenstiftsdame zu Heiligengrabe.

Kunst & Kultur

1320

thumbnail
Kultur & Religion: Um die Heiligsprechung des Thomas von Aquin auch finanziell voranzutreiben, fordert das Generalkapitel der Dominikaner in Rouen alle Provinziale auf, zur nächsten Versammlung für jeden Ordensbruder einen Gulden mitzubringen.

1286

thumbnail
Religion & Kultur: Pfingsten, Generalkapitel der Dominikaner in Paris: Die Verbindlichkeit des Thomismus für die Ordensmitglieder wird erhöht; sie sollen die Lehre des Thomas von Aquin verbreiten, sosehr sie können, und sie sollen ihn gegen Angriffe verteidigen.

1272

thumbnail
Religion, Wissenschaft & Kultur: Pfingsten: Auf dem Generalkapitel der Dominikaner in Florenz wird beschlossen, in Barcelona und Bologna Generalstudien einzurichten.

1263

thumbnail
Religion & Kultur: Humbert von Romans, der fünfte Ordensmeister der Dominikaner, wird vom Generalkapitel in London von seinem Amt absolviert.

Religion

1335

thumbnail
Auf dem Generalkapitel der Dominikaner in London werden mehrere Bestimmungen, das Studium in den Konventen betreffend, erlassen.

1322

thumbnail
Das Generalkapitel der Franziskaner in Perugia unter Generalminister Michael von Cesena bekräftigt die traditionelle Haltung in der Armutsfrage.

1300

thumbnail
Pfingsten: Auf dem Generalkapitel der Dominikaner in Marseille wird beschlossen, dass alle Konventsprioren der Provinz Teutonia von ihren Ämtern absolviert werden. Sollte Meister Eckhart nach 1298 noch Prior des Erfurter Konvents geblieben sein, so muss er spätestens jetzt dieses Amt abgeben.

1299

thumbnail
Januar: Der neunte Ordensmeister der Dominikaner, Nicholas von Treviso, der spätere Papst Benedikt XI. tritt von seinem Amt zurück nachdem er im Jahr zuvor zum Kardinal befördert worden ist. Das Generalkapitel des Ordens fällt in diesem Jahr aus.

1298

thumbnail
Pfingsten: Auf dem Generalkapitel der Dominikaner in Metz wird das gleichzeitige Ausüben der Ämter eines Priors und Vikars untersagt. Damit muss Meister Eckhart eines der beiden Ämter niederlegen (s. 1294). Welches das war, ist nicht bekannt.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1777

thumbnail
Zeittafel zur Geschichte des Ordens vom Weißen Adler: unter der Regierung des letzten Königs von Polen, Stanis?aw II. August entstehen die ersten Satzungen des Ordens. Die Zahl der Ordensritter wird auf 150 beschränkt, ausgenommen „Uns, den Großmeister, Herren und Fürsten, die in fremden Ländern regieren, verdiente und redliche Ausländer oder solche, die Uns besonders empfohlen werden, und letztendlich Ritter, die von Unseren Vorgängern ernannt worden sind“. Der Ordenskandidat musste acht adlige Ahnen auf Schwert- und Spindelseite vorweisen. Ein Ordenskapitel mit Kanzler, Vizekanzler, Almosenier und Schatzmeister wurde geschaffen. Bei der Aufnahme in den Orden sollten die Ritter 50 polnische Gulden (Z?oty) entrichten, die jährliche Abgabe für Wohltätigkeitszwecke betrug neun Gulden, davon ein Gulden für Begräbniskosten der verstorbenen Ritter. 1789 wurde die Aufnahmegebühr auf die hohe Summe von 100 polnischen Gulden erhöht. In diesem Jahre entstand das Projekt der Stiftung einer zweiten Klasse des Weißen Adlers und des Stanislausordens, die aus Halsdekorationen bestehen sollte und keinen Bruststern hatte. Dieses wurde nicht mehr verwirklicht. (Orden des Weißen Adlers (Polen))

"Ordenskapitel" in den Nachrichten