Ordo Templi Orientis

Der Ordo Templi Orientis (‚Orientalischer Templerorden‘), kurz OTO, ist eine zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründete okkulte Organisation, die bis in die Gegenwart als Initiatenorden esoterische Ideen und Praktiken lehrt. Zu den wichtigsten Praktiken gehört die Ausübung der Sexualmagie, die der zentrale Lehrinhalt des OTO ist. Die Ursprünge des OTO lassen sich zu den deutschsprechenden Okkultisten Carl Kellner, Heinrich Klein, Franz Hartmann und Theodor Reuß zurückverfolgen. Später wurde der OTO maßgeblich von Aleister Crowley geprägt. Zwei Organisationen, der Caliphat-OTO und OTOA, beanspruchten für sich die rechtmäßige Nachfolge des OTO.

mehr zu "Ordo Templi Orientis" in der Wikipedia: Ordo Templi Orientis

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karl Germer stirbt in West Point. Karl Johannes Germer war ein deutscher Okkultist. Er war führendes Mitglied im Ordo Templi Orientis. Sein Ordensname lautete Frater Saturnus.

1939

thumbnail
Gestorben: Ernst Tristan Kurtzahn stirbt in Hamburg. Ernst Tristan Kurtzahn war ein Schiffbau-Ingenieur, Lehrer, Freimaurer bei der Johannis-Loge Boanerges zur Bruderliebe, Mitglied des Ordo Templi Orientis, Autor, Kabbalist und Tarotforscher.
thumbnail
Geboren: Karl Germer wird in Elberfeld geboren. Karl Johannes Germer war ein deutscher Okkultist. Er war führendes Mitglied im Ordo Templi Orientis. Sein Ordensname lautete Frater Saturnus.
thumbnail
Geboren: Ernst Tristan Kurtzahn wird in Königsberg geboren. Ernst Tristan Kurtzahn war ein Schiffbau-Ingenieur, Lehrer, Freimaurer bei der Johannis-Loge Boanerges zur Bruderliebe, Mitglied des Ordo Templi Orientis, Autor, Kabbalist und Tarotforscher.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1977

Gründung:
thumbnail
Death SS ist eine italienische Metal-Band, die 1977 in Pesaro gegründet wurde. Ihre Musik kombiniert Elemente von Horror und Okkultismus mit Metal; ihr Gründer und einzig verbliebenes Originalmitglied Steve Sylvester versteht die Band als magisches musikalisches Projekt und war lange Zeit Mitglied des Ordo Templi Orientis , über dessen italienischen Ableger er die Aufsicht hatte. Zu Beginn spielte die Band Heavy Metal, später flossen weitere Einflüsse ein, etwa aus dem Nu Metal.

"Ordo Templi Orientis" in den Nachrichten