Orient

Der Orient (von lat. oriensOsten“, Partizip Präsens von oriri „sich erheben“; eigentlich sol oriensaufgehende Sonne“), später auch Morgenland genannt, ist ursprünglich eine der vier römischen Weltgegenden. An der römischen Achse zwischen Norden (Mitternacht) und Süden (Mittag) liegt der Orient, die Weltgegend im Osten, gegenüber dem Okzident (Abendland, von sol occidens „untergehende Sonne“) mit den im Westen liegenden Gebieten.

mehr zu "Orient" in der Wikipedia: Orient

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Omer Klein wird in Israel geboren. Omer Klein ist ein israelischer Jazzpianist und Komponist. Stilistisch wird er auch von Einflüssen jenseits des Modern Jazz inspiriert, etwa „von der traditionellen Musik seiner orientalischen Kultur“.
thumbnail
Gestorben: Werner Caskel stirbt in Köln. Werner Caskel, war ein deutscher Historiker, Professor für OrientalischePhilologie und Autor historischer Werke.

1961

thumbnail
Geboren: Suzanne L. Marchand wird geboren. Suzanne L. Marchand ist eine US-amerikanische Historikerin. Sie hat sich intensiv mit der deutschen Beziehung zum Orient wie auch der Rolle des Philhellenismus im deutschsprachigen Raum beschäftigt.
thumbnail
Geboren: Fawzi Boubia wird in Khémisset, Marokko geboren. Fawzi Boubia ist ein marokkanischer Geisteswissenschaftler und deutschsprachiger Schriftsteller. Als Professor für deutsche Literatur- und Kulturgeschichte lehrt er an der Universität Caen. Er versteht sich als Citoyen des Orients und Okzidents und setzt sich als Komparatist und Kulturwissenschaftler für eine Kultur des Dialogs im mediterranen Raum ein.

1945

thumbnail
Geboren: Lutz Richter-Bernburg wird in Berlin geboren. Lutz Richter-Bernburg ist Islamwissenschaftler und war von 2008 bis zum Eintritt in den Ruhestand (1. Oktober 2010) Direktor der Abteilung Orient- und Islamwissenschaft im Asien-Orient-Institut (AOI) an der Universität Tübingen.

Europa

965 n. Chr.

thumbnail
Die Kiewer Rus unter Swjatoslaw zerstört die Festung Sarkel und Itil, die Hauptstadt des Chasarenreichs, überfällt islamische Gebiete, erobert Küstengebiete an der Ostsee und führt Krieg gegen die Wolga-Bulgaren, um die östlichen Handelswege in den Orient unter ihre Kontrolle zu bekommen.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1979

thumbnail
Film: Im Banne des Kalifen ist ein 1979 entstandenes britisches FantasyAbenteuer von Kevin Connor mit Christopher Lee in der Hauptrolle. Obwohl der Film auf keiner Erzählvorlage von Märchen aus Tausendundeiner Nacht basiert, tangiert und zitiert er viele bekannte orientalische Sagen und Überlieferungen, u.a. Sindbad sowie Alibaba und die 40 Räuber.

Stab:
Regie: Kevin Connor
Drehbuch: Brian Hayles
Produktion: John Dark
Musik: Ken Thorne
Kamera: Alan Hume
Schnitt: Barry Peters

Besetzung: Christopher Lee, Oliver Tobias, Emma Samms, Puneet Sira, Milo O’Shea, John Wyman, John Ratzenberger, Shane Rimmer, Art Malik, Peter Cushing, Capucine, Mickey Rooney

Natur & Umwelt

1348

Katastrophen:
thumbnail
Die Pest wütet auch im Orient, allein in Kairo sollen 900 000 Menschen an ihr verstorben sein.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1990

Auflösung:
thumbnail
Kraan ist eine deutsche Jazzrock-Band und zählt zu den bekanntesten Vertretern des Krautrock. Ihr musikalischer Verdienst ist die Mischung von Jazz und Rock mit orientalischen und asiatischen Klängen.

1970

Gründung:
thumbnail
Kraan ist eine deutsche Jazzrock-Band und zählt zu den bekanntesten Vertretern des Krautrock. Ihr musikalischer Verdienst ist die Mischung von Jazz und Rock mit orientalischen und asiatischen Klängen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2003

Werk > Hörfunkbeiträge:
thumbnail
Im Land der Derwische. Wie Herzog Maximilian 1838 den Orient bereiste. Bayerischer Rundfunk (Bernhard Setzwein)

1986

Werk > Film:
thumbnail
– Der Dalai Lama zwischen Orient und Occident (Fernsehproduktion) (Clemens Kuby)

"Orient" in den Nachrichten