Orientalistik

Die Orientalistik (auch Orientwissenschaft(en)) ist eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit dem Studium der Sprachen sowie der geistigen und materiellen Kultur des Orients in seiner ursprünglichen, das gesamte Asien und angrenzende Gebiete umfassenden, Bedeutung beschäftigt.

mehr zu "Orientalistik" in der Wikipedia: Orientalistik

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: J. Duncan M. Derrett stirbt in Blockley, Cotswold. J. Duncan M. Derrett war ein britischer Rechtswissenschaftler und Orientalist.
thumbnail
Gestorben: Franz Rosenthal stirbt in New Haven, Connecticut. Franz Rosenthal war ein deutsch-amerikanischer Orientalist.
thumbnail
Gestorben: Frithjof Schuon stirbt in Bloomington, Indiana, USA. Frithjof Schuon war ein Orientalist und ein weltweit bekannter Religionsphilosoph und Metaphysiker. Er wurde als Sohn deutscher Eltern in der Schweiz geboren.
thumbnail
Gestorben: Geo Widengren stirbt in Stockholm. Geo Widengren war ein schwedischerOrientalist und Religionswissenschaftler, der sich vornehmlich der Erforschung der altorientalischen und iranischen Religionen widmete, aber auch mit Studien zu Judentum, Islam und der Religionsphänomenologie befasste.
thumbnail
Gestorben: Alexander Böhlig stirbt. Alexander Böhlig war ein deutscher Orientalist, Koptologe und Byzantinist.

Lehrer

1822

thumbnail
Hermann Hupfeld (1796?1866), deutscher Orientalist und Theologe, von 1819 bis (Hohe Landesschule (Hanau))

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1995

thumbnail
Literatur: Die Vergabe des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an die renommierte Islamwissenschaftlerin Bonner OrientalistinAnnemarie Schimmel löste in der Literaturszene und Presse Unruhe aus, da sie in aus dem Zusammenhang gerissenen kritischen Worten zu Salman Rushdie vermeintlich die Fatwa nachvollziehen konnte und auch die Schriftstellerin Taslima Nasrin angriff. Mit seinem Roman Die satanischen Verse habe er auf eine „sehr üble Art die Gefühle“ gläubiger Muslime verletzt. In den folgenden Monaten wurde sie unter anderem von ihrem ehemaligen Schüler Gernot Rotter heftig angegriffen. Etliche Autoren, Prominente, Verlage und Buchhändler wandten sich in einem Offenen Brief an Bundespräsident Roman Herzog, um die Preisübergabe zu verhindern. Daraufhin fand sich die Jury erneut zusammen, vollzog jedoch die Preisvergabe, während sich Annemarie Schimmel damit entschuldigte, „absolut unpolitisch“ zu sein.

"Orientalistik" in den Nachrichten