Orlando Peçanha de Carvalho

Orlando Peçanha de Carvalho, meist nur Orlando Peçanha genannt, (* 20. September 1935 in Niterói, Rio de Janeiro; † 10. Februar 2010 in Rio de Janeiro) war ein brasilianischer Fußballspieler. Mit der brasilianischen Nationalmannschaft wurde er 1958 Weltmeister. Auf Vereinsebene hatte er in Brasilien mit CR Vasco da Gama und dem Santos FC und in Argentinien bei den Boca Juniors große Erfolge. Mit seiner kraftvollen Spielweise und der Fähigkeit das Spiel zu lesen gehört er zu den besten Verteidigern der brasilianischen Fußballgeschichte.

mehr zu "Orlando Peçanha de Carvalho" in der Wikipedia: Orlando Peçanha de Carvalho

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Orlando Peçanha de Carvalho stirbt in Rio de Janeiro. Orlando Peçanha de Carvalho, meist nur Orlando Peçanha genannt, war ein brasilianischer Fußballspieler. Mit der brasilianischen Nationalmannschaft wurde er 1958 Weltmeister. Auf Vereinsebene hatte er in Brasilien mit CR Vasco da Gama und dem Santos FC und in Argentinien bei den Boca Juniors große Erfolge. Mit seiner kraftvollen Spielweise und der Fähigkeit das Spiel zu lesen gehört er zu den besten Verteidigern der brasilianischen Fußballgeschichte.
thumbnail
Geboren: Orlando Peçanha de Carvalho wird in Niterói, Rio de Janeiro geboren. Orlando Peçanha de Carvalho, meist nur Orlando Peçanha genannt, war ein brasilianischer Fußballspieler. Mit der brasilianischen Nationalmannschaft wurde er 1958 Weltmeister. Auf Vereinsebene hatte er in Brasilien mit CR Vasco da Gama und dem Santos FC und in Argentinien bei den Boca Juniors große Erfolge. Mit seiner kraftvollen Spielweise und der Fähigkeit das Spiel zu lesen gehört er zu den besten Verteidigern der brasilianischen Fußballgeschichte.

thumbnail
Orlando Peçanha de Carvalho starb im Alter von 74 Jahren. Orlando Peçanha de Carvalho wäre heute 82 Jahre alt. Orlando Peçanha de Carvalho war im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1965

Statistik:
thumbnail
Taça Brasil

1960


"Orlando Peçanha de Carvalho" in den Nachrichten