Ornette Coleman

Randolph Denard Ornette Coleman (* 9. März 1930 in Fort Worth, Texas; † 11. Juni 2015 in New York City) war ein US-amerikanischer Jazz-Musiker (vor allem Alt-, gelegentlich auch Tenorsaxophon, Trompete und Geige) und Komponist. Ornette Coleman gilt als Pionier des Free Jazz und ist der Schöpfer der „Harmolodics“.

mehr zu "Ornette Coleman" in der Wikipedia: Ornette Coleman

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Diskografie > Alle Tonträger unter eigenem Namen:
thumbnail
Sound Grammar

1996

Diskografie > Alle Tonträger unter eigenem Namen:
thumbnail
Colors

1995

Diskografie > Alle Tonträger unter eigenem Namen:
thumbnail
Tone Dialing

1994

Diskografie > Alle Tonträger unter eigenem Namen:
thumbnail
Sound Museum - Three Women

1994

Diskografie > Alle Tonträger unter eigenem Namen:
thumbnail
Sound Museum - Hidden Man

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ornette Coleman stirbt in New York City. Randolph Denard Ornette Coleman war ein US-amerikanischer Jazz-Musiker (vor allem Alt-, gelegentlich auch Tenorsaxophon, Trompete und Geige) und Komponist. Ornette Coleman gilt als Pionier des Free Jazz und ist der Schöpfer der „Harmolodics“.
thumbnail
Geboren: Ornette Coleman wird in Fort Worth, Texas geboren. Ornette Coleman ist ein amerikanischer Jazz-Musiker (vor allem Alt-, gelegentlich auch Tenorsaxophon, Trompete und Geige) und Komponist. Ornette Coleman gilt als Pionier des Free Jazz und ist der Schöpfer der „Harmolodie“.

thumbnail
Ornette Coleman starb im Alter von 85 Jahren. Ornette Coleman wäre heute 87 Jahre alt. Ornette Coleman war im Sternzeichen Fische geboren.

Musik

1991

thumbnail
Diskografie: Naked Lunch ist ein britisch-kanadischer Spielfilm von David Cronenberg aus dem Jahre 1991. Durch einen Perspektivenwechsel schuf Cronenberg keine Verfilmung des gleichnamigen Kultromans von William S. Burroughs, sondern zeigt dessen (fiktionalisierte) Entstehung.

Stab:
Regie: David Cronenberg
Drehbuch: David Cronenberg
Produktion: Jeremy Thomas
Musik: Howard ShoreOrnette Coleman
Kamera: Peter Suschitzky
Schnitt: Ronald Sanders

Besetzung: Peter Weller, Judy Davis, Ian Holm, Julian Sands, Roy Scheider, Monique Mercure, Nicholas Campbell

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Einspielung des Albums Free Jazz: A Collective Improvisation von Ornette Coleman, das den Namen für den Free Jazz lieferte.
Kultur:
thumbnail
Ornette Coleman spielt mit einem Doppel-Quartett das Album Free Jazz: A Collective Improvisation ein, nach dem eine Richtung des Jazz benannt wird.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

thumbnail
Ehrung: Vier Jazz Awards - Bester Musiker, bester Altsaxophonist, bestes Album, bestes Kleinensemble − verliehen von der JJA (Jazz Journalists' Association)

2007

thumbnail
Ehrung: Als erster Jazzmusiker erhielt Coleman den Pulitzer-Preis in der Kategorie Musik, der bisher nur an? »klassische«? Komponisten vergeben wurde.

2007

thumbnail
Ehrung: Vier Jazz Awards - Bester Musiker, bester Altsaxophonist, bestes Album, bestes Kleinensemble ? verliehen von der JJA (Jazz Journalists' Association)

"Ornette Coleman" in den Nachrichten