Oscar/Beste Filmmusik

Mit dem Oscar für die beste Filmmusik werden die Komponisten der Filmmusik eines Films geehrt. Besonders im Bereich der Musik für einen Film gab es im Laufe der Jahre unterschiedliche Bezeichnungen für die einzelnen Kategorien, beispielsweise Music (Scoring), Music (Original Score), Music (Scoring of a Musical Picture), Music (Music Score of a Dramatic or Comedy Picture), Music (Music Score – substantially original) und noch einige andere. Diese Entwicklung resultierte oft auf dem sich wandelnden Geschmack der Kinogänger (beispielsweise die Hochkonjunktur für Musicals in den 1960er-Jahren). Seit 2000 gibt es die Kategorie Original Score neben der Kategorie Original Song.

mehr zu "Oscar/Beste Filmmusik" in der Wikipedia: Oscar/Beste Filmmusik

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Georgie Stoll stirbt in Monterey, Kalifornien. George „Georgie“ Martin (E.) Stoll war ein US-amerikanischer Filmkomponist und Musikalischer Leiter bei über 90 Filmen und gewann bei der Oscarverleihung 1946 den Oscar für die beste Filmmusik in dem Film Urlaub in Hollywood.
thumbnail
Gestorben: Edward Paul stirbt in Encinitas, Kalifornien. Edward Tyler Paul war ein US-amerikanischer Filmkomponist und Filmschaffender, der 1945 in der Kategorie „Beste Filmmusik“ für die Filme Up in Mabel’s Room und The Hairy Ape jeweils für einen Oscar nominiert war.
thumbnail
Geboren: William Butler (Musiker) wird in Kalifornien geboren. William Pierce Butler ist ein US-amerikanischer Multiinstrumentalist, der vor allem als Mitglied der Indie-Rockband Arcade Fire bekannt wurde. Bei der Oscarverleihung 2014 wurde seine Filmmusik zu Her für den Oscar für die beste Filmmusik nominiert.
thumbnail
Gestorben: Louis Forbes stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Louis Forbes, geboren Louis Forbstein war ein US-amerikanischer Dirigent, Liedtexter und Komponist von Filmmusik, der fünf Mal für den Oscar für die beste Filmmusik nominiert war.
thumbnail
Gestorben: Mahlon Merrick stirbt in Hollywood, Kalifornien. Mahlon Merrick war ein US-amerikanischer Filmkomponist und Filmschaffender, der 1945 für einen Oscar in der Kategorie „Beste Filmmusik in einem Musikfilm“ nominiert war.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1975

Theaterstücke und Rollen:
thumbnail
Wann heiraten wir? (Maxime) (Gunther Philipp)

1971

Veröffentlichungen:
thumbnail
Nobody owns th earth (Bill Bissett)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2015

thumbnail
Ehrung: Oscar-Nominierung in der Kategorie Beste Filmmusik bei der Verleihung für Mr. Turner – Meister des Lichts (Gary Yershon)

2012

thumbnail
Auszeichnungen: Auszeichnung für die Beste Filmmusik mit The Artist (Ludovic Bource)

2006

thumbnail
Ehrung: Beste Filmmusik für Brokeback Mountain (Gustavo Santaolalla)

2004

thumbnail
Ehrung: – Bestenliste der deutschen Schallplattenkritik für das Elgar-Vaughan Williams-Album und für die Musik zum Spielfilm „The Village“ und Nominierung der Musik zum Spielfilm „The Village“ für einen Oscar in der Kategorie Beste Filmmusik (Hilary Hahn)

2001

thumbnail
Ehrung: Oscarnominierungen in den Kategorien Beste Kamera, Bester Ton und Beste Filmmusik (Der Patriot (Film))

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

thumbnail
Film: Harry Potter und der Gefangene von Askaban ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestseller-Romans der englischen Autorin Joanne K. Rowling aus dem Jahr 2004 unter der Regie von Alfonso Cuarón. Der Filmstart in Deutschland war am 3. Juni 2004. Dieser dritte Teil der Harry-Potter-Reihe spielte weltweit knapp 795 Mio. US-Dollar ein und belegt Platz 27 auf der Liste der weltweit erfolgreichsten Filme, in der Liste der 30 erfolgreichsten Filme in Deutschland ist er jedoch nicht vertreten (Stand: März 2010). Der Film wurde für zwei Oscars in den Kategorien Beste Filmmusik und Beste visuelle Effekte nominiert.

Stab:
Regie: Alfonso Cuarón
Drehbuch: Steven Kloves
Produktion: Chris Columbus David Heyman Mark Radcliffe
Musik: John Williams
Kamera: Michael Seresin
Schnitt: Steven Weisberg

Besetzung: Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson, Alan Rickman, Robbie Coltrane, Gary Oldman, Michael Gambon, David Thewlis, Maggie Smith, Emma Thompson, Tom Felton, Richard Griffiths, Fiona Shaw, Harry Melling, Pam Ferris, Bonnie Wright, Julie Walters, Robert Hardy, Julie Christie, Timothy Spall

2004

thumbnail
Film: Wenn Träume fliegen lernen ist ein vielfach ausgezeichnetes Filmdrama aus dem Jahr 2004 über die Entstehung des Klassikers Peter Pan mit Johnny Depp in der Hauptrolle. Es erhielt den Oscar für die Beste Filmmusik.

Stab:
Regie: Marc Forster
Drehbuch: David Magee
Produktion: Richard N. Gladstein, Nellie Bellflower
Musik: Jan A. P. Kaczmarek
Kamera: Roberto Schaefer
Schnitt: Matt Chessé

Besetzung: Johnny Depp, Kate Winslet, Julie Christie, Dustin Hoffman, Freddie Highmore, Radha Mitchell, Kate Maberly, Nick Roud, Ian Hart, Joe Prospero, Luke Spill

1997

thumbnail
Film: Anastasia ist ein US-amerikanischer Zeichentrickfilm der 20th-Century-Fox-Studios aus dem Jahr 1997 von Don Bluth. Er wurde 1998 für zwei Oscars in den Kategorien Beste Filmmusik und Bester Song nominiert.

Stab:
Regie: Don Bluth, Gary Goldman
Drehbuch: Susan Gauthier, Bruce Graham, Bob Tzudiker, Noni White
Produktion: Don Bluth,
Gary Goldman
Musik: David Newman (Musik), Stephen Flaherty (Songs)
Schnitt: Bob Bender, Fiona Trayler

Besetzung: Meg Ryan, Liz Callaway, John Cusack, Jonathan Dokuchitz, Kelsey Grammer, Christopher Lloyd, Jim Cummings, Hank Azaria, Bernadette Peters, Rick Jones, Kirsten Dunst, Lacey Chabert, Glenn Walker Harris, Angela Lansbury

1950

thumbnail
Film: Cinderella ist der zwölfte abendfüllende Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios aus dem Jahr 1950. Er bezieht sich auf die gleichnamige Märchenfigur in einer Adaption von Charles Perrault. 1951 wurde der Film für den Oscar in den Kategorien Bester Song, Beste Musik und Bester Tonschnitt nominiert. In den USA kam der Märchenfilm am 15. Februar 1950 in den Kinos, deutscher Kinostart war der 21. Dezember 1951.

Stab:
Regie: Clyde Geronimi Wilfred Jackson Hamilton Luske
Drehbuch: Ken Anderson Homer Brightman Winston Hibler Bill Peet Erdman Penner Harry Reeves Joe Rinaldi Ted Sears
Produktion: Walt Disney
Musik: Paul J. Smith Oliver Wallace
Songs: Mack David Al Hoffman Jerry Livingston
Orchestration: Joseph S. Dubin
Schnitt: Donald Halliday

1947

thumbnail
Film > Film: Ein Gespenst auf Freiersfüßen (The Ghost and Mrs. Muir) (Anna Lee (Schauspielerin))

"Oscar/Beste Filmmusik" in den Nachrichten