Oskar von Miller

Oskar Miller, ab 1875 von Miller, (* 7. Mai 1855 in München; † 9. April 1934 ebenda) war ein deutscher Bauingenieur. Er wurde als Elektrotechniker, Wasserkraftpionier und Begründer des Deutschen Museums bekannt.

mehr zu "Oskar von Miller" in der Wikipedia: Oskar von Miller

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Oskar von Miller stirbt in München. Oskar Miller, ab 1875 von Miller, war ein deutscher Bauingenieur. Er wurde als Wasserkraftpionier und Begründer des Deutschen Museums bekannt.
Geboren:
thumbnail
Oskar von Miller wird in München geboren. Oskar Miller, ab 1875 von Miller, war ein deutscher Bauingenieur. Er wurde als Wasserkraftpionier und Begründer des Deutschen Museums bekannt.

thumbnail
Oskar von Miller starb im Alter von 78 Jahren. Oskar von Miller war im Sternzeichen Stier geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

thumbnail
Auszeichnungen und Ehrungen: Oskar-von-Miller-Turm: Meteorologischer Messturm der Technischen Universität München in Garching bei München

2009

thumbnail
Auszeichnungen und Ehrungen: wurde an der Technischen Universität München der „Oskar von Miller-Lehrstuhl für Wissenschaftskommunikation“ gegründet. Erster Lehrstuhlinhaber wurde der derzeitige Direktor des Deutschen Museums, Wolfgang M. Heckl.

1969

thumbnail
Auszeichnungen und Ehrungen: wurde in Kassel die „Berufsschule für Elektrotechnik“ in Oskar-von-Miller-Schule umbenannt.

1966

thumbnail
Auszeichnungen und Ehrungen: wurde das „Alte Realgymnasium“ in München-Schwabing in Oskar-von-Miller-Gymnasium umbenannt. Oskar von Miller 1874 hatte hier sein Abitur abgelegt.

1930

thumbnail
Auszeichnungen und Ehrungen: Adlerschild des Deutschen Reiches

Wissenschaft & Technik

1903

thumbnail
Oskar von Miller gründet das Deutsche Museum in München
thumbnail
Anlässlich der internationalen Elektrizitätsausstellung in Frankfurt am Main erfolgt die erste Fernübertragung elektrischer Energie mit Drehstrom durch Oskar von Miller. Es wird eine Leistung von 175 PS (129 kW) bei einer Spannung von 10.000 Volt über eine Entfernung von 176 Kilometer von Lauffen am Neckar übertragen. Die Stromstärke in der Leitung beträgt knapp 13 Ampere.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1921

thumbnail
Gründung: Die Bayernwerk AG war ein bayerisches Energieversorgungsunternehmen. Es wurde 1921 gegründet, gehörte dem Freistaat Bayern und betrieb unter anderem das von Oskar von Miller angeregte und von der Walchenseewerk AG gebaute und 1924 in Betrieb genommene Walchenseekraftwerk. Die Bayernwerk AG übernahm 1942/43 die Walchenseewerk AG und die Mittlere Isar AG, mit denen sie schon lange Jahre eng zusammengearbeitet hatte. Durch Übernahmen weiterer Energieerzeuger wurde die Bayernwerk AG zu einem der großen bayerischen Energieversorgungsunternehmen, das sich ab 1950 den Wärmekraftwerken und ab den 1970er Jahren der Kernenergie zuwandte, die ab 1980 zu ihrem wichtigsten Energieträger wurde. Ab 1989 war das Unternehmen mit 70 Prozent am Solar-Wasserstoff-Projekt in Neunburg vorm Wald beteiligt.

"Oskar von Miller" in den Nachrichten