Osseten

Die Osseten (ossetischирæттæ / irættæ, aurussa, „Iraner“) sind eine iranischsprachige Volksgruppe im Kaukasus, die insgesamt etwa 700.000 Menschen umfasst.

Die Mehrzahl der Osseten lebt in der Teilrepublik Nordossetien-Alanien (einer Verwaltungseinheit der Russischen Föderation). Dort identifizierten sich bei der Volkszählung 2010 fast 460.000 Menschen als Osseten. Im umstrittenen Gebiet Südossetien leben nach Krieg und Abwanderung nur etwa 50.000 Osseten. Daneben gibt es viele Osseten in anderen Teilen Russlands, in Gesamtrussland lag ihre Zahl im Jahr 2010 bei 528.515, darunter auch über 11.000 Osseten in Moskau. In Georgien (ohne Südossetien und Abchasien) lebten im Jahr 2002 ebenfalls knapp 37.000 Osseten. Die Zahl der Osseten in der Türkei wird auf insgesamt etwa 100.000 Menschen geschätzt.

mehr zu "Osseten" in der Wikipedia: Osseten

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Aslanbek Inalowitsch Jenaldijew stirbt in Wladikawkas. Aslanbek Inalowitsch Jenaldijew war ein sowjetischer Gewichtheberossetischer Abstammung. Er war 1977 Vize-Weltmeister im Superschwergewicht.

1998

thumbnail
Gestorben: Guram Jassonowitsch Zchowrebow stirbt. Guram Jassonowitsch Zchowrebow war ein sowjetischer Fußballspieler ossetischer Herkunft.
thumbnail
Geboren: Alan Anatoljewitsch Chugajew wird in Wladikawkas geboren. Alan Anatoljewitsch Chugajew ist ein russischer Ringerossetischer Herkunft. Er wurde 2011 Vize-Europameister und 2012 Olympiasieger im griechisch-römischen Stil im Mittelgewicht.
thumbnail
Geboren: Alan Jelisbarowitsch Dsagojew wird in Beslan, Nordossetische ASSR, Sowjetunion geboren. Alan Jelisbarowitsch Dsagojew, ist ein russischer Fußballspielerossetischer Herkunft, der auf der Position des Mittelfeldspielers agiert. Er steht derzeit beim russischen Erstligisten ZSKA Moskau unter Vertrag.
thumbnail
Gestorben: Aslan Chasbijewitsch Chadarzew stirbt bei Chataldon. Aslan Chasbijewitsch Chadarzew war ein sowjetischer Ringerossetischer Herkunft.

"Osseten" in den Nachrichten