Ostfrankenreich

Als Ostfrankenreich (lateinisch regnum francorum orientalium) bezeichnet man das aus der Teilung des Fränkischen Reichs im Jahr 843 hervorgegangene östliche Teilreich. Es handelt sich um den frühmittelalterlichen Vorläufer des Heiligen Römischen Reichs.

mehr zu "Ostfrankenreich" in der Wikipedia: Ostfrankenreich

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Heinrich II. (HRR) stirbt in Grone. Heinrich II.,, Heiliger (seit 1146), aus dem Adelsgeschlecht der Ottonen war als Heinrich IV. von 995 bis 1004 und wieder von 1009 bis 1017 Herzog von Bayern, von 1002 bis 1024 König des Ostfrankenreiches (regnum francorum orientalium), von 1004 bis 1024 König von Italien und von 1014 bis 1024 römisch-deutscher Kaiser.
thumbnail
Gestorben: Adelheid von Burgund (931–999) stirbt im Kloster Selz im Elsass. Adelheid war als Gemahlin Lothars von Italien von 947 bis 950 Königin von Italien und als Gemahlin Ottos des Großen von 951 bis 973 ostfränkische Königin und wieder Königin von Italien sowie von 962 bis 973 Kaiserin des ostfränkisch-deutschen Reiches. Adelheid wurde 1097 heiliggesprochen.
thumbnail
Gestorben: Otto I. (HRR) stirbt in Memleben. Otto I. der Große aus dem Geschlecht der Liudolfinger war ab 936 Herzog von Sachsen und König des Ostfrankenreiches (regnum francorum orientalium), ab 951 König von Italien und ab 962 römisch-deutscher Kaiser.
thumbnail
Geboren: Heinrich II. (HRR) wird oder 978 in Bad Abbach oder Hildesheim geboren. Heinrich II.,, Heiliger (seit 1146), aus dem Adelsgeschlecht der Ottonen war als Heinrich IV. von 995 bis 1004 und wieder von 1009 bis 1017 Herzog von Bayern, von 1002 bis 1024 König des Ostfrankenreiches (regnum francorum orientalium), von 1004 bis 1024 König von Italien und von 1014 bis 1024 römisch-deutscher Kaiser.

972 n. Chr.

thumbnail
Geboren: Gregor V. (Papst) wird , vermutlich in Stainach im Ennstal, damals im Ostfrankenreich geboren. Gregor V., eigentlich Brun(o) von Kärnten, war Papst von 996 bis 999. Er stammte aus dem Geschlecht der Salier und wurde auf Betreiben von Otto? III. als erster Deutscher zum Papst erhoben.

Natur & Umwelt

850 n. Chr.

Katastrophen:
thumbnail
Hungersnot im Ostfrankenreich.

Religion

thumbnail
Die Synode von Quierzy bekräftigt in einem Schreiben an den ostfränkischen Herrscher Ludwig den Deutschen die loyale Haltung der Bischöfe zum westfränkischen König Karl dem Kahlen.

Frankenreich

900 n. Chr.

thumbnail
Ludwig das Kind wird in Forchheim zum König des Ostfrankenreichs gewählt.

858 n. Chr.

thumbnail
Der ostfränkische Herrscher Ludwig der Deutsche unternimmt auf Grund der Wirren im Westfrankenreich einen Feldzug, zieht sich jedoch ohne eine entscheidende Auseinandersetzung wieder zurück. Karl der Kahle bleibt weiter Herrscher im Westreich.

Europa

thumbnail
In der letzten von drei Schlachten bei Pressburg besiegen die Ungarn ein bayerisches Heer vernichtend. Die Niederlage ermöglicht künftige Ungarneinfälle ins Ostfrankenreich und führt vermutlich zum Untergang des mit den Bayern verbündeten Großmährischen Reiches.

899 n. Chr.

thumbnail
Zwischen dem lothringischen König Zwentibold und Abgesandten des westfränkischen Königs Karl III. finden in St. Goar in Anwesenheit von ostfränkischen Großen Friedensverhandlungen statt.
thumbnail
Arnulf von Kärnten übernimmt das Königsamt im Ostfrankenreich und zwingt mit Heeresmacht seinen Onkel, König Karl den Dicken, zum Rücktritt. Damit endet die letzte Gesamtherrschaft über das Frankenreich, und es beginnt die Geschichte der Länder Deutschland und Frankreich.
thumbnail
Die Erste Schlacht bei Andernach zwischen dem westfränkischen König Karl II. dem Kahlen und dem ostfränkischen König Ludwig III. dem Jüngeren findet südöstlich von Andernach am Rhein nahe Kettig statt und endet mit einer vernichtenden Niederlage Karls des Kahlen.

Politik & Weltgeschehen

911 n. Chr.

thumbnail
7.–10. November: Konrad der Jüngere, Herzog von Franken, wird in Forchheim zum König des Ostfrankenreichs gewählt. Das gilt manchmal als Gründungsdatum des Heiligen Römischen Reiches.
thumbnail
ein fränkisches Heer unter dem ostfränkischen König Ludwig IV. wird auf dem Lechfeld bei Augsburg von den Ungarn vernichtet.
thumbnail
Der ostfränkische König Arnulf wird in Rom Kaiser. Damit vereinigt er für kurze Zeit und zum letzten Mal in der Geschichte die Teile des Frankenreichs unter einer Regentschaft.

885 n. Chr.

thumbnail
Der ostfränkische Herrscher Karl III. wird auch zum König des Westfrankenreichs gekrönt.

882 n. Chr.

thumbnail
Karl III. wird Herrscher des Ostfrankenreichs.

Könige des Ostfrankenreichs

962 n. Chr.

thumbnail
Otto I. („der Große“, 912–973), ostfränkischer König seit 936, Römisch-deutscher Kaiser seit

936 n. Chr.

thumbnail
Heinrich I., (875/876–), König von 919 bis

918 n. Chr.

thumbnail
Konrad I., (881–), König von 911 bis

911 n. Chr.

thumbnail
Ludwig IV., (893–), König von 900 bis

896 n. Chr.

thumbnail
Arnulf von Kärnten, (850–899), König seit 887, römischer Kaiser seit

"Ostfrankenreich" in den Nachrichten