Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Slick Rick wird in London, England geboren. Richard Walters, besser bekannt unter seinen Künstlernamen Slick Rick sowie als "MC Ricky D" und "The Ruler" ist ein britisch-US-amerikanischerEast Coast-Rapper und gilt als einer der bedeutendsten Old School-MCs.
thumbnail
Gestorben: Waxey Gordon stirbt Alcatraz. Waxey Gordon eigentlich Irving Wexler war ein US-amerikanischer Mobster welcher heute der Kosher Nostra zugerechnet wird. Während der US-amerikanischen Alkoholprohibition von 1919-1932 war er einer der größten Organisatoren des Alkohol-Schmuggels an der Ostküste der Vereinigten Staaten.
thumbnail
Geboren: Waxey Gordon wird in Manhattan, New York City, USA geboren. Waxey Gordon eigentlich Irving Wexler war ein US-amerikanischer Mobster welcher heute der Kosher Nostra zugerechnet wird. Während der US-amerikanischen Alkoholprohibition von 1919-1932 war er einer der größten Organisatoren des Alkohol-Schmuggels an der Ostküste der Vereinigten Staaten.
thumbnail
Gestorben: Frederick Coombs stirbt in New York. Frederick C. („Onkel Freddy“) Coombs war ein amerikanischer Exzentriker. Zunächst Erfinder, Phrenologe, Fotograf und Autor, hielt er sich ab den 1860er-Jahren für die Reinkarnation von George Washington und war deshalb auch als George Washington II. und George Washington Coombs bekannt. Nach einer längeren Auseinandersetzung mit dem selbsternannten „Kaiser der Vereinigten Staaten“ Joshua Norton, einem weiteren in San Francisco bekannten Exzentriker, verließ Coombs Kalifornien und kehrte an die amerikanische Ostküste zurück. Dort starb Coombs, der sein Vermögen durch „Wohltätigkeit“ als „Der große Eheförderer der Union“ verloren haben will, völlig mittellos.

1803

thumbnail
Geboren: Frederick Coombs wird in London geboren. Frederick C. („Onkel Freddy“) Coombs war ein amerikanischer Exzentriker. Zunächst Erfinder, Phrenologe, Fotograf und Autor, hielt er sich ab den 1860er-Jahren für die Reinkarnation von George Washington und war deshalb auch als George Washington II. und George Washington Coombs bekannt. Nach einer längeren Auseinandersetzung mit dem selbsternannten „Kaiser der Vereinigten Staaten“ Joshua Norton, einem weiteren in San Francisco bekannten Exzentriker, verließ Coombs Kalifornien und kehrte an die amerikanische Ostküste zurück. Dort starb Coombs, der sein Vermögen durch „Wohltätigkeit“ als „Der große Eheförderer der Union“ verloren haben will, völlig mittellos.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Ein Hurrikan, bezeichnet als Neuengland-Hurrikan, zieht über große Gebiete der Ostküste der Vereinigten Staaten. Zwischen 682 und 800 Menschen kommen dabei ums Leben.

Tagesgeschehen

thumbnail
New York/Vereinigte Staaten: Der Hurrikan Sandy legt die Ostküste der Vereinigten Staaten mit Überflutungen und Stromausfällen lahm
thumbnail
Washington, D.C./Vereinigte Staaten: Das Erdbeben in Virginia ist mit einer Stärke von 5,8 Mw auf der Momenten-Magnituden-Skala das stärkste an der Ostküste seit 1897.

"Ostküste der Vereinigten Staaten" in den Nachrichten