Osttimor

Die Demokratische Republik Timor-Leste, im Deutschen auch als Osttimor bezeichnet, ist ein Inselstaat in Südostasien. Es war der erste Staat, der im 21. Jahrhundert unabhängig wurde. Die einzige Landgrenze trennt Osttimor vom indonesischen Westteil der Insel Timor, der zu der Provinz Ost-Nusa Tenggara(Nusa Tenggara Timur) gehört. Nördlich liegen die zu Indonesien gehörenden Inseln Alor, Wetar und Liran und nordöstlich weitere Inseln der indonesischen Provinz Maluku. Australien liegt südlich, jenseits der Timorsee. Neben dem Ostteil Timors gehören zum Staat Osttimor auch die Exklave Oecusse in Westtimor und die Inseln Atauro und Jaco.

mehr zu "Osttimor" in der Wikipedia: Osttimor

Geschichte > Einsätze

1975

thumbnail
Operation Seroja in Osttimor Dezember (Kopassus)

Feier- und Gedenktage

thumbnail
Osttimor: Ausrufung der Unabhängigkeit (28. November)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1990

Die wichtigsten Nebenrollen und ihre Darsteller:
thumbnail
Stephanie Blackmore als Serena Wald 1980, 1982–1985, 1987 (Dallas (Fernsehserie, 1978))

Überblick > Daten der Unternehmensgeschichte

1997

thumbnail
Schließung des Werkes Langley und damit Aufgabe der Produktion in Großbritannien (Iveco)

Internationale Strafgerichte > Hybride Strafgerichte

2000

thumbnail
Serious Crimes Panels bei Gerichten in Dili , errichtet durch UNTAET Regulation 2000/15 vom 6. Juni (Internationales Gericht)

Ereignisse

2002

thumbnail
Indonesien erkennt die 1975 ausgerufene Unabhängigkeit seiner vormaligen Provinz Osttimor nach jahrelangen Kämpfen an. (2000er)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Preisträger:
thumbnail
Xanana Gusmão, Präsident von Osttimor (Félix-Houphouët-Boigny-Friedenspreis)

2000

Preisträger:
thumbnail
Xanana Gusmão, Dichter und Politiker aus Osttimor (Sydney-Friedenspreis)

1999

Preisträger des Student Peace Prize:
thumbnail
– ETSSC, eine Studentenorganisation in Osttimor, und Antero Benedito da Silva (Student Peace Prize)

1999

Preisträger:
thumbnail
Xanana Gusmão, Führer der Unabhängigkeitsbewegung in Osttimor (Sacharow-Preis)

1993

Liste der Preisträger:
thumbnail
– Volk von Osttimor, José Ramos-Horta (Thorolf-Rafto-Gedenkpreis)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Indonesien erkennt die von Osttimor am 28. November 1975 ausgerufene Unabhängigkeit an.
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Im osttimoresischenBalibo werden fünf ausländische Journalisten, die Balibo Five, durch indonesische Truppen ermordet. (16. Oktober)
thumbnail
Indonesische Truppen besetzen mit Batugade den ersten Ort Osttimors, zu diesem Zeitpunkt noch Portugiesisch-Timor

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Osttimor wird Mitglied in der UNESCO

Teilnehmer

2003

thumbnail
Osttimor? Osttimor, seit (Südostasienspiele)

Wirtschaft > Landwirtschaft und Handwerk

2010

thumbnail
Anteil der Haushalte in den einzelnen Subdistrikten in Prozent, die die verschiedenen Feldfrüchte anbauen

Bevölkerung > Bevölkerungsentwicklung

2010

thumbnail
Regionale Änderungen von 2004 bis

Städtepartnerschaften

2011

thumbnail
Vereinigte Staaten? Austin, USA, seit (Angers)

2001

thumbnail
OsttimorAinaro in Osttimor, seit (Madison (Wisconsin))

Fälle

2014

thumbnail
Osttimor gegen Australien wegen Spionage und Grenzziehung in der Timorsee (Ständiger Schiedshof)

Tagesgeschehen

thumbnail
Dili/Osttimor: Bei der Stichwahl um das Präsidentschaftsamt gewinnt Taur Matan Ruak mit 61,23 % der abgegebenen Wählerstimmen, während Francisco Guterres 38,77 % erhält.
thumbnail
Osttimor: Der Präsident Osttimors José Ramos-Horta wird bei einem Anschlag schwer verletzt.
thumbnail
Dili/Osttimor: Der sozialistische Politiker und frühere Unabhängigkeitskämpfer Xanana Gusmão wird zum Ministerpräsidenten von Osttimor ernannt.
thumbnail
Dili/Osttimor: Der parteilose Friedensnobelpreisträger José Ramos-Horta hat bei der Präsidentschaftswahl in Osttimor den Sieg errungen. Nach Auszählung aller Wahlbezirke erreichte er 69 Prozent der Stimmen, teilte die staatliche Wahlkommission in Dili mit. Er setzte sich damit in der Stichwahl gegen seinen Konkurrenten Francisco Guterres von der links-nationalistischen Fretelin-Partei durch, der 31 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen konnte.

"Osttimor" in den Nachrichten