Oswald Haselrieder

Oswald HaselriederRennrodeln

Olympische Medaillen

Weltcupsiege

Oswald Haselrieder (* 22. August 1971 in Völs, Südtirol) ist ein ehemaliger italienischer Rennrodler. Sein Doppelsitzerzpartner war Gerhard Plankensteiner.



Werdegang




Seit dem Jahr 1987 betreibt Haselrieder Rennrodelsport. Bei den Europameisterschaften 1996 in Sigulda belegten sie den zweiten Platz und im Team den dritten Platz. Bei den Weltmeisterschaften 1996 in Altenberg holten sie sowie im Doppelsitzer als auch im Team den dritten Platz und in der Weltcupgesamtwertung 1996/97 den zweiten Platz. Ein Jahr später bei den Weltmeisterschaften in Igls erreichten sie den fünften Platz, im Team den dritten Platz, und in der Weltcupgesamtwertung 1997/98 verschlechterten sie sich ein Platz nach hinten auf den dritten Platz. Bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano erreichten den sechsten Platz, und von da an geht es mit den Platzierungen im Weltcup, Welt- und Europameisterschaften rauf und runter. Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City kamen sie nur auf den siebten Platz.Er gewann gemeinsam mit seinem Partner Plankensteiner bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin die Bronzemedaille. In der Saison 2008/09 konnte er und sein Partner zum ersten Mal den Challenge Cup gewinnen. Bei den Europameisterschaften 2008 auf ihrer Heimbahn in Cesana Pariol holte das Duo sowie im Doppelsitzer als auch im Team den dritten Platz. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 im kanadischen Vancouver erreichten sie den neunten Platz. Im September 2010 hat Haselrieder seinen Rücktritt vom Leistungssport bekanntgegeben.

mehr zu "Oswald Haselrieder" in der Wikipedia: Oswald Haselrieder

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Oswald Haselrieder wird in Völs, Südtirol geboren. Oswald Haselrieder ist ein ehemaliger italienischer Rennrodler. Sein Doppelsitzerzpartner war Gerhard Plankensteiner.

thumbnail
Oswald Haselrieder ist heute 45 Jahre alt. Oswald Haselrieder ist im Sternzeichen Löwe geboren.

Sport

thumbnail
Rodeln - Rennrodeln: und 7. Februar -In Lake Placid, USA, findet die 41. Rennrodel-Weltmeisterschaft statt. Bei den Frauen siegt Erin Hamlin (USA) vor Natalie Geisenberger (Deutschland) und Natalja Nakuschenko (Ukraine). Beim Herren-Einsitzer wird der Deutsche Felix Loch Weltmeister vor Armin Zöggeler aus Italien und dem Österreicher Daniel Pfister. Im Doppelsitzer gewinnt das italienische Duo Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder vor André Florschütz/Torsten Wustlich (Deutschland) und Mark Grimmette/Brian Martin aus den Vereinigten Staaten. Den Team-Wettbewerb gewinnt Deutschland vor Österreich und Lettland. Deutschland ist auch im Medaillenspiegel erster.

"Oswald Haselrieder" in den Nachrichten