Oswald von Nell-Breuning

Oswald von Nell-Breuning (* 8. März 1890 in Trier; † 21. August 1991 in Frankfurt am Main) war ein katholischer Theologe, Jesuit, Nationalökonom und Sozialphilosoph, der als „Nestor der katholischen Soziallehre“ gilt.

Nell-Breuning wirkte als Berater von Pius XI. maßgeblich an der Formulierung der berühmten Sozialenzyklika Quadragesimo anno von 1931 mit, in der die Sozialbindung des Eigentums gefordert wurde und in der Nell-Breuning das Subsidiaritätsprinzip entwickelte.

mehr zu "Oswald von Nell-Breuning" in der Wikipedia: Oswald von Nell-Breuning

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Oswald von Nell-Breuning stirbt in Frankfurt am Main. Oswald von Nell-Breuning war ein katholischer Theologe, Jesuit, Nationalökonom und Sozialphilosoph, der als „Nestor der katholischen Soziallehre“ gilt.
Geboren:
thumbnail
Oswald von Nell-Breuning wird in Trier geboren. Oswald von Nell-Breuning war ein katholischer Theologe, Jesuit, Nationalökonom und Sozialphilosoph, der als „Nestor der katholischen Soziallehre“ gilt.

thumbnail
Oswald von Nell-Breuning starb im Alter von 101 Jahren. Oswald von Nell-Breuning war im Sternzeichen Fische geboren.

"Oswald von Nell-Breuning" in den Nachrichten