Oswiu

Oswiu (auch Osuiu; Oswio; Osweo; Oswi; Ossu; Osguid; * um 612; † 15. Februar 670) war von 642 bis 670 König des angelsächsischen Königreiches Bernicia. Von 651 bis zu seinem Tod war er Oberkönig Deiras. Auch in Mercia konnte er sich von 655 bis 658 als Herrscher durchsetzen. Im Eintrag des Jahres 827 (829) des A-Manuskripts der Angelsächsischen Chronik, der wiederum auf Angaben in BedasHistoria ecclesiastica gentis Anglorum beruht, wird er als siebter Bretwalda bezeichnet.

mehr zu "Oswiu" in der Wikipedia: Oswiu

Europa

670 n. Chr.

thumbnail
Nach dem Tod Oswius wird Ecgfrith neuer König von Bernicia, in Deira wird für neun Jahre unter Ælfwine ein Unterkönigreich eingerichtet, ehe es endgültig mit Bernicia zu Northumbria verschmilzt.

656 n. Chr.

thumbnail
Oswiu von Bernicia annektiert Mercia.
thumbnail
König Oswiu von Northumbria siegt in der Schlacht von Winwaed über König Penda von Mercia, der im Kampf fällt. Sein Nachfolger wird Peada, sein Sohn.
thumbnail
Schlacht von Maserfield: König Penda von Mercia besiegt Oswald von Northumbria, der im Kampf fällt. Neuer König von Northumbria wird Oswiu.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Oswiu, König von Northumbria (* um 612)

Religion

657 n. Chr.

thumbnail
König Oswiu von Northumbria gründet das Kloster Whitby Abbey. Erste Äbtissin wird Hilda.

"Oswiu" in den Nachrichten