Ottmar Gerster

Ottmar Gerster (* 29. Juni 1897 in Braunfels, Hessen; † 31. August 1969 in Borsdorf bei Leipzig) war ein deutscher Komponist, Bratschist und Dirigent. Gerster verfasste sowohl unter der NS-Herrschaft als auch in der DDR Kompositionen im Sinne des jeweils herrschenden Regimes.

mehr zu "Ottmar Gerster" in der Wikipedia: Ottmar Gerster

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1967

Ehrung:
thumbnail
Nationalpreis der DDR I. Klasse für Kunst und Literatur

1962

1951

Ehrung:
thumbnail
Nationalpreis der DDR II. Klasse für Kunst und Literatur

1941

Ehrung:
thumbnail
Robert-Schumann-Preis der Stadt Düsseldorf

1926

Ehrung:
thumbnail
Schott-Preis

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1969

Werk:
thumbnail
Sonatine für Oboe und Klavier

1958

Werk:
thumbnail
Hornkonzert

1956

Werk:
thumbnail
Dresdener Suite

1954

Werk:
thumbnail
Sein rotes Banner, Lied auf Karl Marx

1954

Werk:
thumbnail
Streichquartett Nr.2 in C

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Ottmar Gerster stirbt in Borsdorf bei Leipzig. Ottmar Gerster war ein deutscher Komponist, Bratschist und Dirigent.
Geboren:
thumbnail
Ottmar Gerster wird in Braunfels, Hessen geboren. Ottmar Gerster war ein deutscher Komponist, Bratschist und Dirigent.

thumbnail
Ottmar Gerster starb im Alter von 72 Jahren. Ottmar Gerster war im Sternzeichen Krebs geboren.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Uraufführung der Oper Die Hexe von Passau von Ottmar Gerster in Düsseldorf
Musik & Theater:
thumbnail
Die Uraufführung der Oper Enoch Arden oder der Möwenschrei von Ottmar Gerster findet in Düsseldorf statt.

"Ottmar Gerster" in den Nachrichten