Otto Peltzer

Otto PeltzerLeichtathletik

Olympische Spiele

Otto Paul Eberhard Peltzer (* 8. März 1900 auf Gut Ellernbrook in Drage; † 11. August 1970 in Eutin) war ein deutscher Leichtathlet, der vor allem als Mittelstreckenläufer erfolgreich war. Daneben betätigte er sich als Journalist, Lehrer und Trainer.

Peltzers Läuferkarriere begann 1920. 1922 wurde er erstmals Deutscher Meister, bis 1934 folgten weitere 14 Titel. Sein bestes internationales Resultat war ein vierter Rang bei den Olympischen Sommerspielen 1932 in Los Angeles. Insgesamt stellte Peltzer vier Weltrekorde auf. Wegen seiner homosexuellen Neigungen wurde Peltzer 1935 von den Nationalsozialisten verhaftet und verurteilt, daraufhin emigrierte er 1938 nach Schweden und Finnland. 1940 wurde ihm seine deutsche Staatsbürgerschaft entzogen. Nach seiner Auslieferung nach Deutschland wurde er von 1941 bis Kriegsende als Zwangsarbeiter im KZ Mauthausen und Ebensee eingesetzt. Er überlebte im KZ Mauthausen eine Operation des berüchtigten SS-Arztes Aribert Heim. Im Nachkriegsdeutschland blieb er ausgegrenzt. Ab 1959 widmete sich Peltzer als Nationaltrainer dem Nachwuchssport in der indischen Leichtathletik. 1967 kehrte Peltzer nach Deutschland zurück, wo er 1970 an den Folgen eines Herzanfalls verstarb.

mehr zu "Otto Peltzer" in der Wikipedia: Otto Peltzer

Sport

Leichtathletik:
thumbnail
Otto Peltzer, Deutschland, lief die 1500 Meter der Herren in 3:51,0 min.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Otto Peltzer stirbt in Eutin. Otto Paul Eberhard Peltzer, auch „Otto der Seltsame“ genannt, war ein deutscher Leichtathlet, der vor allem als Mittelstreckenläufer erfolgreich war. Daneben betätigte er sich als Journalist, Lehrer und Trainer.
Geboren:
thumbnail
Otto Peltzer wird im Gut Ellernbrook in Drage geboren. Otto Peltzer, auch „Otto der Seltsame“ genannt, war ein deutscher Journalist, Lehrer, Leichtathlet und Trainer.

thumbnail
Otto Peltzer starb im Alter von 70 Jahren. Otto Peltzer wäre heute 117 Jahre alt. Otto Peltzer war im Sternzeichen Fische geboren.

"Otto Peltzer" in den Nachrichten