Pachomios

Pachomios der Ältere, oder der Große (* um 292/298 in Esneh, Ägypten; † 346 in Pbow) ist ein christlicher Heiliger. Er war ägyptischer Mönch und Gründer der ersten christlichen Klöster. Sein koptischer Name Pahóm bedeutet Königsfalke.

Traditionelle Gedenktage an ihn werden in der koptischen und katholischen Kirche am 9. Mai, in der evangelischen und orthodoxen Kirche sowie von den Trappisten, Zisterziensern und Benediktinern am 15. Mai, in der armenischen Kirche bereits am 28. April begangen.

mehr zu "Pachomios" in der Wikipedia: Pachomios

Religion

325 n. Chr.

thumbnail
um 325: Pachomios (der Ältere) gründet mit Palamon in Tabennisi nahe Theben (Ägypten) eine Gemeinschaft von Einsiedlern, aus welchem sich das erste Kloster in der christlichen Welt entwickelt. Nachfolgend gründet er weitere acht Männer- und zwei Frauenklöster.

Geboren & Gestorben

346 n. Chr.

Gestorben:
thumbnail
Pachomios, ägyptischer Mönch und Gründer der ersten christlichen Klöster (* um 292)

"Pachomios" in den Nachrichten