Palgrave Macmillan

Palgrave Macmillan ist ein vorwiegend akademische Literatur im Bereich der Human- und Sozialwissenschaft publizierender Verlag mit Sitz in Basingstoke, Hampshire, England. Der Verlag repräsentiert eine über 170-jährige Verlagsgeschichte, wurde 2002 durch Vereinigung von Macmillan Press und St Martin's Press Scholarly and Reference gebildet und gehörte seit 2007 zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck (Macmillan Publishers) und seit 2015 zum Zusammenschluss der Springer Nature Gruppe.

Der Name Palgrave wird abgeleitet von der Familie Palgrave, die eine lange Publikations-Zusammenarbeit mit Macmillan hat und höchstes Niveau in den Human- und Sozialwissenschaften erreichte. Bereits 1861 publizierte Macmillan den „Goldenen Schatz der besten Lieder und lyrischen Poeme der englischen Sprache“ von Francis Turner Palgrave, ein früherer Privatsekretär des späteren Premierministers Wiliam Gladstone. Dieses Buch wurde das Standardwerk auf diesem Gebiet. Die 150. Ausgabe, die Palgrave 2011 herausgab, erschien mit einem Vorwort der Poetin Carol Ann Duffy.

mehr zu "Palgrave Macmillan" in der Wikipedia: Palgrave Macmillan

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2015

Werk > Sachbücher:
thumbnail
Yiddish and Power. Palgrave Macmillan (Dovid Katz)

2014

Bibliografie:
thumbnail
Gender and the First World War (mit Oswald Überegger and Birgitta Bader-Zaar), Palgrave Macmillan, New York (Christa Ehrmann-Hämmerle)

"Palgrave Macmillan" in den Nachrichten