Pamir (Schiff)

Die Pamir war eine 1905 für die Hamburger Reederei F. Laeisz gebaute Viermastbark (Viermastsegelschiff). Sie gehörte zu den wegen ihrer Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit berühmten Flying P-Linern und wurde traditionsgemäß auf einen mit „P“ beginnenden Namen getauft, auf den des zentralasiatischen Pamir-Gebirges.

1932 gewann sie die sogenannte Weizenregatta, eine Wettfahrt von Großseglern auf Frachtfahrt von Australien nach Europa.1949 umrundete die Pamir als letzter Windjammer ohne Hilfsmotor Kap Hoorn auf Frachtfahrt (Kap Hoornier). In den 1950er Jahren wurde sie, ebenso wie die Passat, als frachtfahrendes Segelschulschiff für die deutsche Handelsschifffahrt eingesetzt. Die beiden Schiffe waren die letzten frachtfahrenden Großsegler Deutschlands und gehörten (mit der Omega) zu den letzten drei frachtfahrenden Großseglern weltweit.

mehr zu "Pamir (Schiff)" in der Wikipedia: Pamir (Schiff)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

Leben:
thumbnail
Pamir-Gedenkstätte in der Jakobi-Kirche (Kuno Dannien)

1930

Werk:
thumbnail
Die letzten Segelschiffe – Reisebericht über eine Fahrt auf dem Segelschiff Pamir (Heinrich Hauser (Schriftsteller))

Tagesgeschehen

thumbnail
Deutschland: 50. Jahrestag des Unterganges des SchulschiffesPamir im Nordatlantik ; ;

Geboren & Gestorben

2009

Gestorben:
thumbnail
Karl-Otto Dummer stirbt. Karl-Otto Dummer war einer von sechs Überlebenden beim Untergang des Segelschiffs Pamir 1957, bei dem achtzig Besatzungsmitglieder der Pamir starben. Er schrieb zwei Bücher über das Unglück.

1932

Geboren:
thumbnail
Karl-Otto Dummer wird geboren. Karl-Otto Dummer war einer von sechs Überlebenden beim Untergang des Segelschiffs Pamir 1957, bei dem achtzig Besatzungsmitglieder der Pamir starben. Er schrieb zwei Bücher über das Unglück.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
80 Seeleute sterben beim Untergang der Viermastbark Pamir

Rundfunk, Film & Fernsehen

2006

thumbnail
Film: Kaspar Heidelbach: Der Untergang der Pamir , 178 Minuten, als Fernsehzweiteiler produziert.

2006

thumbnail
Film: Der Untergang der Pamir ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2006, dessen Inhalt sich an der letzten Fahrt des deutschen Segelschulschiffes Pamir orientiert, das am 21. September 1957 im Hurrikan Carrie unterging. Der als Zweiteiler konzipierte Film weicht allerdings von vielen Tatsachen des tatsächlichen Schiffsuntergangs ab.

Stab:
Regie: Kaspar Heidelbach
Drehbuch: Fritz Müller-Scherz
Produktion: Matthias Esche
Musik: Arno Steffen
Kamera: Daniel Koppelkamm
Schnitt: Hedy Altschiller

Besetzung: Klaus J. Behrendt, Jan Josef Liefers, Herbert Knaup, Peter Striebeck, Max Riemelt, Peter Becker, Marlon Kittel, Florian Jahr, Dietmar Bär, Uwe Rohde, Benjamin Sadler, Tilo Prückner, Elena Uhlig, Tobias Schenke, Oliver Stritzel, Johanna Gastdorf, Jan-Gregor Kremp, Karoline Teska, Ulrike Grote, Georg Prang, Christian Kahrmann, Maxim Mehmet

2006

thumbnail
Film: Karsten Wohlrab/Andreas Vennewald: Die Pamir - Untergang eines Großseglers, Dokumentarfilm des NDR

1957

thumbnail
Film: Bill Colleran, Louis De Rochemont III: Windjammer.

"Pamir (Schiff)" in den Nachrichten