Pannonische Tiefebene

links Kleine Ungarische Tiefebene (Ländersymbole A, H1, SK), mittig Große Ungarische Tiefebene (H2) mit Batschka/Banat (HR, SR, RO)
Bild: Verkleinerung, Beschriftung: Geof 17.1.2005

Sedimente des Pannonischen Beckens „von unten“ gesehen
Bild: Verkleinerung, Beschriftung: Geof 17.1.2005

Koordinaten:47° N, 19° O

Die Pannonische Tiefebene (auch Pannonisches Becken oder Karpatenbecken) ist eine ausgedehnte Tiefebene im südlichen Ostmitteleuropa, die vom Mittellauf der Donau und vom Unterlauf der Theiß durchquert wird. Das Becken liegt großteils in Ungarn, doch haben fünf weitere Staaten Anteil daran. Geologisch hängt es mit dem (viel kleineren) Wiener Becken und der Gebirgsbildung des Karpatenbogens zusammen. Die Tiefebene ist – durch die Karpaten separiert – der westlichste Teil des eurasischen Steppengürtels, einer großen Vegetationszone.

mehr zu "Pannonische Tiefebene" in der Wikipedia: Pannonische Tiefebene

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2005

Gründung:
thumbnail
Heigeign ist ein österreichisches Quintett, das stilistisch in der Neuen Volksmusik angesiedelt ist. Ihre Musik ist von pannonischer Volksmusik inspiriert, mit Texten in Hianzisch, Burgenlandkroatisch, Ungarisch und Romanes.

"Pannonische Tiefebene" in den Nachrichten