Panzerbrigade 21

Die Panzerbrigade 21 „Lipperland“ (PzBrig 21) ist eine Brigade des Heeres der Bundeswehr. Ihr Stab und zwei Bataillone sind in der Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne im nordrhein-westfälischen Augustdorf stationiert. Weitere Bataillone sind in Unna-Königsborn, Schwarzenborn, Ahlen und Holzminden beheimatet. Die etwa 5200 Soldaten starke Brigade untersteht wie die Panzerlehrbrigade 9 und Panzergrenadierbrigade 41 der 1. Panzerdivision mit Stabssitz in Oldenburg. Sie führt den Beinamen „Lipperland“ als Hinweis auf ihren lippischen Stationierungsraum.

mehr zu "Panzerbrigade 21" in der Wikipedia: Panzerbrigade 21

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Harald Gante wird in Attendorn geboren. Harald Gante ist ein Brigadegeneral des Heeres der Bundeswehr. Er ist Kommandeur der Panzerbrigade 21 „Lipperland“.

Einsätze

2014

thumbnail
ISAF und KFOR

2013

thumbnail
Hochwassereinsatz in Sachsen-Anhalt, Schwerpunkt Magdeburg

2008

thumbnail
werden Teile der Panzerbrigade 21 in den ISAF Einsatz abkommandiert. Das verstärkte Panzergrenadierbataillon 212 stellt dazu eine Quick Reaction Force, die erstmals vom deutschen Heer gestellt wird.

2003

thumbnail
Die Brigade stellt das 7. Einsatzkontingent KFOR. Einsatz von 10.000 Soldaten in der umfassenden „Multinationalen Brigade Süd-West“. Der Kommandeur Panzerbrigade 21 „Lipperland“, Brigadegeneral Robert Bergmann, führt diese multinationale Brigade.

1999

thumbnail
Brigadeteile werden in das Feldlager Rajlovac (Bosnien-Herzegowina) verlegt. Noch vor der Verlegung der SFOR-Kräfte, Planungen für den Einsatz im Kosovo. Zwei Panzerkompanien der Brigade werden als Teile eines verstärkten mechanisierten Bataillons der Panzerbrigade 12 unterstellt. Die Kompanien werden nach Tetovo verlegt. Nach dem Abschluss der Waffenstillstandsabkommens zwischen der NATO und Jugoslawien verlegen sie nach Prizren im Kosovo.

"Panzerbrigade 21" in den Nachrichten