Pará

Pará ist ein Bundesstaat im Norden Brasiliens im Amazonasgebiet.

mehr zu "Pará" in der Wikipedia: Pará

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Lino Vombömmel stirbt in Santarém, Bundesstaat Pará, Brasilien. Lino Vombömmel OFM war Bischof von Santarém in Brasilien.
thumbnail
Gestorben: Dorothy Stang stirbt bei Anapu, Bundesstaat Pará, Brasilien. Dorothy Mae Stang war eine brasilianische katholische Ordensschwester und Umweltaktivistin US-amerikanischer Herkunft.
thumbnail
Gestorben: Alberto Gaudêncio Ramos stirbt in Belém do Pará, Bundesstaat Pará, Brasilien. Alberto Gaudêncio Ramos war ein brasilianischer Geistlicher und katholischer Erzbischof von Belém do Pará.
thumbnail
Geboren: Paulo Henrique Chagas de Lima wird in Ananindeua, Pará geboren. Paulo Henrique Chagas de Lima, besser bekannt als Ganso (in Brasilien eher Paulo Henrique Ganso), ist ein brasilianischer Fußballnationalspieler. Mit dem FC Santos gewann er unter anderem die Copa Libertadores 2011. Seit September 2012 spielt er für den FC São Paulo.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In Eldorado dos Carajás im Bundesstaat Pará räumt brasilianische Militärpolizei mit Waffengewalt eine Straße, die von Mitgliedern der Bewegung der Landarbeiter ohne Boden (MST) blockiert wird. Bei der Aktion werden 19 MST-Aktivisten getötet. Eine Säule der Schande erinnert später an das Ereignis.

Tagesgeschehen

thumbnail
Brasilien: Für den Amazonas-Regenwald wird das weltweit größte Urwaldschutzgebiet beschlossen. Simao Jatene, der Gouverneur der Nordprovinz Pará gibt den Zusammenschluss von 7 Nationalparks bekannt, die 160.000 km² umfassen und auch in die Bundesstaaten Amapa und Amazonas hineinreichen. Damit stünden 42 Prozent des Amazonas unter Schutz. Die Region ist von zahllosen Landkonflikten, illegaler Abholzung und der sklavenähnlichen Ausbeutung von Indios betroffen; laut Imazon (Institut für Umweltforschung im Amazonasgebiet) und soll nun ein Modell für nachhaltige Entwicklung werden.

"Pará" in den Nachrichten