Paracelsus

Theophrastus Bombast von Hohenheim, fälschlich auch Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim genannt (* vermutlich 1493 oder 1494 in Egg, Kanton Schwyz; † 24. September 1541 in Salzburg), seit 1529 sich Paracelsus nennend, war ein schweizerisch-österreichischer Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker und Philosoph.

Paracelsus kritisierte das vorherrschende Lehrgebäude der Humoralpathologie nach Galen und die bloße "Bücherweisheit" damaliger medizinischer Gelehrter. Paracelsus hinterließ zahlreiche deutschsprachige Aufzeichnungen und Bücher medizinischen, astrologischen, philosophischen und theologischen Inhalts, die größtenteils erst nach seinem Tod gedruckt wurden.

mehr zu "Paracelsus" in der Wikipedia: Paracelsus

Wissenschaft & Technik

1537

thumbnail
Paracelsus vollendet sein Hauptwerk Astronomia Magna.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1658

Werk:
thumbnail
Opera omnia medico-chemico-chirurgica, Genevae, Vol 3

1608

Werk:
thumbnail
Kleine Wund-Artzney. Straßburg (Ledertz)

1603

Werk:
thumbnail
Straßburger Ausgabe (medizinische und philosophische Schriften)

1590

Werk:
thumbnail
Liber de nymphis, sylphis, pygmaeis et salamandris et de caeteris spiritibus Basel

1589

Werk:
thumbnail
Husersche Quartausgabe (medizinische und philosophische Schriften), Basel

"Paracelsus" in den Nachrichten