Paris

Paris (französisch [paˈʁi]) ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France. Der Fluss Seine teilt die Stadt in einen nördlichen (Rive Droite, „rechtes Ufer“) und einen südlichen Teil (Rive Gauche, „linkes Ufer“); administrativ ist sie in 20 Stadtbezirke (Arrondissements) unterteilt. Mit mehr als 2,2 Millionen Einwohnern ist Paris die fünftgrößte Stadt der Europäischen Union sowie mit über 12,4 Millionen Menschen nach London die zweitgrößte Metropolregion der EU. Mit einer vergleichsweise kleinen Stadtfläche von nur 105 Quadratkilometern ist Paris mit rund 21.000 Einwohnern pro Quadratkilometer die am dichtesten besiedelte Großstadt Europas.

Paris ist das überragende politische, wirtschaftliche sowie kulturelle Zentrum des zentralistisch organisierten Frankreichs und mit drei Flughäfen und sechs Kopfbahnhöfen dessen größter Verkehrsknotenpunkt. Teile des Seine-Ufers zählen heute zum UNESCO-Welterbe. Die Stadt ist Sitz der UNESCO und darüber hinaus der OECD und der ICC. Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm, die Kathedrale Notre-Dame oder der Louvre machen die Stadt zu einem beliebten Touristenziel. Mit rund 16 Millionen ausländischen Touristen pro Jahr ist die Stadt hinter London und Bangkok eine der meistbesuchten Städte weltweit. Der Großraum Paris (Île-de-France) verzeichnet jährlich über 47 Millionen Gäste aus dem In- und Ausland und mehr als 184 Millionen Übernachtungen.

mehr zu "Paris" in der Wikipedia: Paris

Geboren

thumbnail
Axel Corti, österreichischer Regisseur und Radiopersönlichkeit (Der Schalldämpfer) wird in Paris geboren (+ 1993).

1921

thumbnail
Albert Barillé, französischer Drehbuchautor und Trickfilmproduzent (Es war einmal …) wird in Paris geboren (+ 2009).

Gestorben

thumbnail
Bruno Cremer, französischer Schauspieler (bekannt in der Rolle des Kommissars Maigret) stirbt 80-jährig in Paris.
thumbnail
Serge Adda, ehemaliger Präsident des französischen Fernsehsenders TV5 Monde stirbt 56-jährig in Paris.
thumbnail
Jacques Cousteau, französischer Meeresforscher und Dokumentarfilmer, stirbt kurz nach seinem 87. Geburtstag in Paris.
thumbnail
Jacques Monod, französischer Film- und Fernsehschauspieler stirbt 67-jährig in Paris

1940

thumbnail
24. März -Édouard Branly, französischer Physiker und Pionier der frühen Funktechnik stirbt 95-jährig in Paris. Branly konstruierte 1890 den Fritter, eine entscheidende Teilerfindung der späteren Hörfunktechnik.

"Paris" in den Nachrichten