Parker Brothers

Das Logo des Herstellers
Lizenz: PD ineligible

Parker Brothers war ein Hersteller von Spielzeug und Spielwaren. Das Unternehmen hat über 1800 Spiele herausgebracht, darunter Bestseller wie Monopoly, Cluedo und Risiko. Seit 1991 ist Parker Brothers ein Markenname von Hasbro.



Geschichte




Parker Brothers wurde durch George S. Parker gegründet, der sein erstes Spiel 1883 im Alter von 16 Jahren herausgebracht hat. Ursprünglich wurde das in Salem beheimatete Unternehmen unter der FirmaGeorge S. Parker Company geführt. Als sein Bruder Charles 1888 dem Unternehmen beitrat, wurde die Firma in seine jetzt gebräuchlichere Form geändert. Ein dritter Bruder, Edward H. Parker, trat 1898 bei. Viele Jahre lang gestaltete George Parker die meisten Spiele selbst und schrieb auch die kompletten Regeln.Als die Spieleindustrie immer mehr wuchs, wurde das Unternehmen sehr ertragreich. Während der Weltwirtschaftskrise, als andere Unternehmen Insolvenz anmelden mussten, publizierte Parker Brothers das BrettspielMonopoly.Auch nach dem Tod von George Parker blieb das Unternehmen im Familienbesitz, bis es 1968 vom Unternehmen General Mills für 45,5 Millionen $ gekauft wurde. General Mills fusionierte Parker mit ihrer Tochter Kenner zur Kenner Parker Toys Inc. 1987 wurde Kenner Parker Toys Inc dann von General Mills an das Unternehmen Tonka verkauft.Zu Beginn der 80er-Jahre veröffentlichte Parker lizenzierte Videospiele für die Spielkonsolen Atari 2600, ColecoVision, Philips G7000 und Intellivision, darunter Videospiele wie Frogger, Q*bert oder Popeye. Auch die ersten Star-Wars-Videospiele wurden von Parker veröffentlicht.1991 übernahm der Spielwarenhersteller Hasbro das Unternehmen Tonka und führte zunächst die Marke „Parker“ neben „MB“ weiter.

mehr zu "Parker Brothers" in der Wikipedia: Parker Brothers

Geboren & Gestorben

1926

thumbnail
Geboren: Ralph Anspach wird geboren. Ralph Anspach ist emeritierter Professor für Wirtschaft an der San Francisco State University und Erfinder des Anti-Monopoly-Spieles. Da er keinen Verleger fand, veröffentlichte er das Spiel selbst. Er handelte sich mit dieser Spieleidee und seinen Veröffentlichungen zu Monopoly einigen Ärger ein, unter anderem eine zehnjährige Auseinandersetzung mit Parker Brothers, denen die Rechte an Monopoly gehören, die laut einer Quelle erst vor dem US-amerikanischen Supreme Court beendet wurde.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1930

thumbnail
Geschichte > Anfänge > Gründung von Verbänden, erste Veranstaltungen: „The American Ping Pong Association“ gestattete den Mitgliedern nur die Verwendung von Spielmaterial der Parker Brothers. Deshalb entstanden in den USA 1933 zwei weitere Verbände: „U.S. Amateur Table Tennis Association“ und „The National Table Tennis Association“. 1935 vereinigen sich die drei Verbände zur „U.S. Table Tennis Association“ (welche sich 1994 in „U.S.A. Table Tennis“ umbenannte) (Tischtennis)

1923

thumbnail
Gründung: Hasbro ist ein US-amerikanischer Spielwarenhersteller mit Sitz in Pawtucket, Rhode Island in den USA. Die Firmenbezeichnung setzt sich zusammen aus den Namen Hassenfeld Brothers. Hasbro vertreibt u.? a. Monopoly (ursprünglich bei Parker Brothers).

Rundfunk, Film & Fernsehen

1985

thumbnail
Film: Alle Mörder sind schon da (Originaltitel: Clue: The Movie) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Regisseur Jonathan Lynn aus dem Jahr 1985. Sie basiert auf dem Parker Brothers-Spiel Cluedo. Es wurden vier verschiedene Filmenden gedreht, von denen drei vom Filmverleih zufällig an die Kinos verteilt wurden.

Stab:
Regie: Jonathan Lynn
Drehbuch: John Landis, Jonathan Lynn
Produktion: Debra Hill
Musik: John Morris
Kamera: Victor J. Kemper
Schnitt: David Bretherton

Besetzung: Tim Curry, Eileen Brennan, Madeline Kahn, Christopher Lloyd, Michael McKean, Martin Mull, Lesley Ann Warren, Colleen Camp

Firmengeschichte

1991

thumbnail
übernahm Hasbro den Spielwarenhersteller Tonka und damit auch die Marken Parker Brothers und Kenner.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2000

Ludografie:
thumbnail
Canasta Caliente bei Parker Brothers/Winning Moves (Philip E. Orbanes)

1988

Ludografie:
thumbnail
Starting Lineup Talking Baseball, Parker Brothers (Alan R. Moon)

1982

Ludografie:
thumbnail
Monopoly Playmaster bei Parker Brothers (Philip E. Orbanes)

"Parker Brothers" in den Nachrichten