Partisan

Ein Partisan (italienischpartigiano „Parteigänger“) ist ein bewaffneter Kämpfer, der nicht zu den regulären Streitkräften eines Staates gehört.

mehr zu "Partisan" in der Wikipedia: Partisan

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Chasia Bornstein-Bielicka stirbt. Chasia Bornstein-Bielicka war eine Partisanin, die sich während der deutschen Besetzung Polens in der Zeit des Nationalsozialismus am jüdischen Widerstand in den Ghettos Grodno und Bia?ystok beteiligte.
thumbnail
Gestorben: Hermann-Ernst Schauer stirbt in Berlin. Hermann-Ernst Schauer war ein deutscher Antifaschist, der während des Zweiten Weltkrieges an der Seite belorussischer Partisanen kämpfte und als Fallschirm-Agent von der Roten Armee eingesetzt wurde.
thumbnail
Gestorben: Adnan Qatipi stirbt in Tirana. Adnan Qatipi war ein albanischerPartisan, Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime, Vorsitzender des Verbandes der albanischen Widerstandskämpfer (LANC) und Mitglied des Ehrenpräsidiums der Fédération Internationale des Résistants (FIR).

1997

thumbnail
Gestorben: Heinz Riedt stirbt auf Procida, Italien. Heinz Riedt war ein deutscher Italianist, Partisan und Übersetzer.

1996

thumbnail
Gestorben: Marianne Feldhammer stirbt in Bad Aussee, im Dialekt auch Mariandl genannt. Marianne Feldhammer war eine österreichische Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus und eines der wichtigsten weiblichen Mitglieder der Gruppe Willy-Fred um Sepp Plieseis. Sie war die einzige Frau, die damals den Weg zum „Igel“ kannte, dem Gebirgsunterschlupf der Partisanen und regelmäßig Lebensmittel dorthin brachte.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Als „Vergeltung“ für Aktionen griechischer Partisanen ermorden Einheiten der Waffen-SS zwischen 200 und 300 Bewohner des Dorfes Distomo. (10. Juni)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Auf der Suche nach Partisanen im Zweiten Weltkrieg umstellt die SS die weißrussische Ortschaft Chatyn, treibt über 150 Menschen in eine Scheune und verbrennt sie bei lebendigem Leib. Aus diesem Anlass errichtete die Sowjetunion 1969 dort die Nationale Gedenkstätte der Republik Belarus. (22. März)
thumbnail
Zweiter Weltkrieg: Als Vergeltung für einen Partisanenangriff erschießt die deutsche Wehrmacht im Massaker von Kragujevac 2.323 zusammengetriebene Menschen, darunter 300 Schüler des Gymnasiums mit ihren 18 Lehrern.

Kunst & Kultur

1835

Galerie:
thumbnail
Partisanen“, Öl auf Leinwand (January Suchodolski)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1991

thumbnail
Gründung: Die Modena City Ramblers sind eine 1991 gegründete italienische Folk-Rock-Band mit überwiegend politischen Texten. Sie selbst bezeichnen ihren Stil als "combat folk". Über die ursprüngliche Idee, Irish Folk mit italienischen Texten bzw. in modenesischem Dialekt zu machen, entwickelte sich die Band bald weit hinaus und griff Elemente beispielsweise aus dem Balkan und aus arabischer Musik auf. Die umfassende Beschäftigung mit den Befreiungsbewegungen Lateinamerikas, zu der auch eine Mexiko-Reise der Band gehörte, schlug sich in vielen Stücken, oftmals in spanischer Sprache, nieder. Zum Repertoire gehörten aber immer auch modernisierte Versionen traditioneller Arbeiter- und Partisanenlieder wie Bella Ciao.

Bekannte Menschen, die am Galgen starben

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2003

Werk > Hörspiele:
thumbnail
„Die Räuber vom Liang Schan Moor“ (Kinderhörspiel in 6 Teile) von Karlheinz Koinegg, WDR (Martin Zylka)

Musik

2007

Diskografie > Single:
thumbnail
Partizani I Vogël ("Kleiner Partisan") (Zanfina Ismajli)

"Partisan" in den Nachrichten