Patrice de Mac-Mahon

Marie Edme Patrice Maurice, Graf von Mac-Mahon, seit 1859 Herzog von Magenta (* 13. Juni 1808 auf Schloss Sully; † 17. Oktober 1893 auf dem Château de la Forest bei Montcresson) war ein französischer Militär und Staatsmann, Marschall von Frankreich und zweiter Präsident der Dritten Republik. Er war seit dem 14. März 1854 als 46-Jähriger mit der damals 20-jährigen Elisabeth Charlotte Sophie de La Croix de Castries (* 13. Februar 1834 in Paris; † 20. Februar 1900 in Paris) verheiratet.

mehr zu "Patrice de Mac-Mahon" in der Wikipedia: Patrice de Mac-Mahon

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Patrice de Mac-Mahon stirbt auf dem Château de la Forest bei Montcresson. Marie Edme Patrice Maurice, Graf von Mac-Mahon, seit 1859 Herzog von Magenta war ein französischer Militär und Staatsmann, Marschall von Frankreich und zweiter Präsident der Dritten Republik. Er war seit dem 14. März 1854 als 46-Jähriger mit der damals 20-jährigen Elisabeth Charlotte Sophie de La Croix de Castries (* 13. Februar 1834 in Paris; † 20. Februar 1900 in Paris) verheiratet.
thumbnail
Geboren: Patrice de Mac-Mahon wird auf Schloss Sully geboren. Marie Edme Patrice Maurice, Graf von Mac-Mahon, seit 1859 Herzog von Magenta war ein französischer Militär und Staatsmann, Marschall von Frankreich und zweiter Präsident der Dritten Republik. Er war seit dem 14. März 1854 als 46-Jähriger mit der damals 20-jährigen Elisabeth Charlotte Sophie de La Croix de Castries (* 13. Februar 1834 in Paris; † 20. Februar 1900 in Paris) verheiratet.

thumbnail
Patrice de Mac-Mahon starb im Alter von 85 Jahren. Patrice de Mac-Mahon war im Sternzeichen Zwilling geboren.

Afrika

thumbnail
Im Gebietsstreit zwischen Großbritannien und Portugal über den Besitz der ostafrikanischen Maputo-Bucht entscheidet sich der als Schiedsrichter fungierende französische Staatspräsident, nunmehr Patrice de Mac-Mahon, für die portugiesische Seite.

"Patrice de Mac-Mahon" in den Nachrichten