Paul Dukas

Paul Abraham Dukas (* 1. Oktober 1865 in Paris; † 17. Mai 1935 ebenda) war ein französischer Komponist, der vor allem von César Franck und Richard Wagner Anregungen bezog. Seine Werke glänzen besonders in Rhythmik und Instrumentation und gehören dem Impressionismus an.

mehr zu "Paul Dukas" in der Wikipedia: Paul Dukas

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Paul Dukas stirbt in Paris. Paul Dukas war ein französischer Komponist, der vor allem von César Franck und Richard Wagner Anregungen bezog. Seine Werke glänzen besonders in Rhythmik und Instrumentation und gehören dem Impressionismus an.
Geboren:
thumbnail
Paul Dukas wird in Paris geboren. Paul Dukas war ein französischer Komponist, der vor allem von César Franck und Richard Wagner Anregungen bezog. Seine Werke glänzen besonders in Rhythmik und Instrumentation und gehören dem Impressionismus an.

thumbnail
Paul Dukas starb im Alter von 69 Jahren. Paul Dukas war im Sternzeichen Waage geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1980

Liste erhaltener Werke:
thumbnail
Chroniques musicales sur deux siècles, 1892-1932, hrsg.

1948

Liste erhaltener Werke:
thumbnail
Les écrits sur la musique, hrsg.

1907

Liste erhaltener Werke:
thumbnail
Ariane et Barbe-Bleue, Oper

1905

Liste erhaltener Werke:
thumbnail
Villanelle (für Horn und Klavier)

1900

Liste erhaltener Werke:
thumbnail
Sonate es-Moll für Klavier

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

Film:
thumbnail
Bis zum letzten Moment ist ein deutscher Dokumentarfilm aus dem Jahr 2007 von Sebastian Stoppe (La Marée Filmproduktion) über die Probenarbeit und das abschließende Sinfoniekonzert des Leipziger Universitätsorchesters.

Stab:
Regie: Sebastian Stoppe
Drehbuch: Sebastian Stoppe
Produktion: Sascha Kummer
Sebastian Stoppe
Musik: Paul Dukas Nikolai Rimski-Korsakow Jean Sibelius
Kamera: Sascha Kummer
Sebastian Mengewein
Schnitt: Clarissa Hüschenbett
Simona Vogel

Kunst & Kultur

Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung der Oper Ariane et Barbe-bleu (Blaubart) von Paul Dukas an der Pariser Opéra-Comique (Libretto von Maurice Maeterlinck)

"Paul Dukas" in den Nachrichten