Paul Hillmann

Paul Hillmann (* 5. Januar 1867 in Rastorf, Mecklenburg; † 13. August 1937 in Schwerin) war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Er lehrte von 1910 bis 1920 an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin. Seine Hauptinteressensgebiete waren der landwirtschaftliche Pflanzenbau und die Saatzucht.

mehr zu "Paul Hillmann" in der Wikipedia: Paul Hillmann

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Paul Hillmann stirbt in Schwerin. Paul Hillmann war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Er lehrte von 1910 bis 1920 an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin. Seine Hauptinteressensgebiete waren der landwirtschaftliche Pflanzenbau und die Saatzucht.
thumbnail
Geboren: Paul Hillmann wird in Rastorf, Mecklenburg geboren. Paul Hillmann war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Er lehrte von 1910 bis 1920 an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin. Seine Hauptinteressensgebiete waren der landwirtschaftliche Pflanzenbau und die Saatzucht.

thumbnail
Paul Hillmann starb im Alter von 70 Jahren. Paul Hillmann war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1911

thumbnail
Publikation: Die Bestimmung der Sortenreinheit und Sortenechtheit bei Beurteilung von Saatgutfeldern unter Zuhilfenahme variationsstatischer Untersuchungen. Habil.-Schr. Landw. Hochsch. Berlin

1911

thumbnail
Publikation: Die deutsche landwirtschaftliche Pflanzenzucht. Im Auftrage des Vorstandes der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft herausgegeben von Dr. P. Hillmann-Berlin = Arbeiten der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft Heft 168, 1910. – Ausgabe in französischer Sprache ebd.

1906

thumbnail
Publikation: Wie sollen wir Sorten zum Anbau unserer Kulturpflanzen auswählen? Vortrag, gehalten in der Ökonomischen Gesellschaft im Königreich Sachsen, Dresden, am 9. November Verlag C. Schmidt & Co. Leipzig

1895

thumbnail
Publikation: Beiträge zur Kenntnis des Einflusses des Labferments auf die Eiweißstoffe der Milch und zur Bewertung der Milch für Käsereizwecke. Diss. phil. Univ. Leipzig

"Paul Hillmann" in den Nachrichten