Paul Lincke

Paul Lincke (* 7. November 1866 in Berlin; † 3. September 1946 in Hahnenklee-Bockswiese; vollständiger Name Carl Emil Paul Lincke) war ein deutscher Komponist und Theaterkapellmeister. Er gilt als „Vater“ der Berliner Operette, und seine Bedeutung für Berlin ist mit der von Johann Strauß für Wien und Jacques Offenbach für Paris zu vergleichen. Paul Lincke lebte in Berlin und wurde mit 19 Jahren bereits Theaterkapellmeister und Musikverleger.

mehr zu "Paul Lincke" in der Wikipedia: Paul Lincke

Kunst & Kultur

1911

Musik & Theater:
thumbnail
25. März: Die Uraufführung der Operette Grigri von Paul Lincke findet am Metropol-Theater in Köln statt.
Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung der Operette Prinzeß Rosine von Paul Lincke am Apollo-Theater in Berlin

1902

Musik & Theater:
thumbnail
31. März: Uraufführung der Operette Lysistrata von Paul Lincke in Berlin
Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung der Operette Im Reiche des Indra von Paul Lincke am Apollo-Theater Berlin
Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung der Operette Frau Luna von Paul Lincke am Apollo-Theater Berlin

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Paul Lincke stirbt in Hahnenklee-Bockswiese. Paul Lincke war ein deutscher Komponist und Theaterkapellmeister. Er gilt als „Vater“ der Berliner Operette, und seine Bedeutung für Berlin ist mit der von Johann Strauß für Wien und Jacques Offenbach für Paris zu vergleichen. Paul Lincke lebte in Berlin und wurde mit 19 Jahren bereits Theaterkapellmeister und Musikverleger.
thumbnail
Geboren: Paul Lincke wird in Berlin geboren. Paul Lincke war ein deutscher Komponist und Theaterkapellmeister. Er gilt als „Vater“ der Berliner Operette, und seine Bedeutung für Berlin ist mit der von Johann Strauß für Wien und Jacques Offenbach für Paris zu vergleichen. Paul Lincke lebte in Berlin und wurde mit 19 Jahren bereits Theaterkapellmeister und Musikverleger.

thumbnail
Paul Lincke starb im Alter von 79 Jahren. Paul Lincke war im Sternzeichen Skorpion geboren.

"Paul Lincke" in den Nachrichten