Paul Nitze

Paul Nitze
Bild: Army Institute of Heraldry
Lizenz: PD US Military

Flag of the United States Secretary of the Navy.svg

Dienstflagge des DEPSECDEF

Paul Henry Nitze (* 16. Januar 1907 in Amherst, Massachusetts; † 19. Oktober 2004 in Georgetown, Washington, D.C.) war ein US-amerikanischer Abrüstungsexperte. Nitze, dessen deutsche Vorfahren aus dem Magdeburger Raum stammen, wurde an der Hotchkiss School in Lakeville, Connecticut, ausgebildet und graduierte an der Harvard University im Jahr 1927. Nach Tätigkeit im Investmentbankinggeschäft stieg er 1940 in Regierungsdienste ein und gründete zusammen mit Christian Herter 1943 die heutige Paul H. Nitze School of Advanced International Studies in Washington, D.C.

mehr zu "Paul Nitze" in der Wikipedia: Paul Nitze

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Paul Nitze stirbt in Georgetown, Washington, D.C.. Paul Henry Nitze war ein US-amerikanischer Abrüstungsexperte. Nitze, dessen deutsche Vorfahren aus dem Magdeburger Raum stammen, wurde an der Hotchkiss School in Lakeville, Connecticut ausgebildet und graduierte an der Harvard University im Jahr 1927. Nach Tätigkeit im Investmentbankinggeschäft stieg er 1940 in Regierungsdienste ein und gründete zusammen mit Christian Herter 1943 die heutige Paul H. Nitze School of Advanced International Studies in Washington D.C..
thumbnail
Geboren: Paul Nitze wird in Amherst, Massachusetts geboren. Paul Henry Nitze war ein US-amerikanischer Abrüstungsexperte. Nitze, dessen deutsche Vorfahren aus dem Magdeburger Raum stammen, wurde an der Hotchkiss School in Lakeville, Connecticut ausgebildet und graduierte an der Harvard University im Jahr 1927. Nach Tätigkeit im Investmentbankinggeschäft stieg er 1940 in Regierungsdienste ein und gründete zusammen mit Christian Herter 1943 die heutige Paul H. Nitze School of Advanced International Studies in Washington D.C..

thumbnail
Paul Nitze starb im Alter von 97 Jahren. Paul Nitze wäre heute 110 Jahre alt. Paul Nitze war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Ämter

1950

thumbnail
war er Hauptautor eines einflussreichen und (damals) streng geheimen National-Security-Council-Dokumentes, genannt NSC-68, das die sowjetische Politik als aggressiv und expansiv einstufte und eine entsprechende Antwort der USA verlangte.

"Paul Nitze" in den Nachrichten