Pauline Marois

Pauline Marois ([pɔlin maʁwa]; * 29. März 1949 in Québec) ist eine kanadische Politikerin (Parti Québécois). Sie war vom 19. September 2012 bis zum 23. April 2014 Premierministerin der Provinz Québec. Von 1981 und 1985 sowie von 1995 und 2003 hatte sie mehrere Ministerposten auf Provinzebene inne (darunter Finanzen, Bildung und Gesundheit). Ab 2007 amtierte sie als Oppositionsführerin. Bei den Wahlen vom 4. September 2012 führte sie die Parti Québécois zum Wahlsieg und stand danach einer Minderheitsregierung vor. Nach nur 19 Monaten im Amt rief sie vorgezogene Neuwahlen aus und hoffte auf eine absolute Mehrheit. Die Parti Québécois erzielte dabei eines ihrer schlechtesten Ergebnisse überhaupt und Marois verlor ihren Sitz in der Nationalversammlung von Québec, woraufhin sie auch als Parteivorsitzende zurücktrat.

mehr zu "Pauline Marois" in der Wikipedia: Pauline Marois

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Pauline Marois wird in Québec geboren. Pauline Marois ist eine kanadische Politikerin. Sie ist die amtierende Premierministerin der Provinz Québec und Vorsitzende der separatistischen Parti Québécois. In der Nationalversammlung von Québec vertritt sie den Wahlkreis Charlevoix–Côte-de-Beaupré in der Region Capitale-Nationale. Von 1981 und 1985 sowie von 1995 und 2003 hatte sie mehrere Ministerposten auf Provinzebene inne (darunter Finanzen, Bildung und Gesundheit). Ab 2007 amtierte sie als Oppositionsführerin. Bei den Wahlen vom 4. September 2012 führte sie die Parti Québécois zum Wahlsieg; da ihre Partei die absolute Mehrheit jedoch verfehlte, steht sie seit dem 19. September 2012 einer Minderheitsregierung vor.

thumbnail
Pauline Marois ist heute 68 Jahre alt. Pauline Marois ist im Sternzeichen Widder geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Montréal/Kanada: Bei einer Schießerei einer Parti Québécois Wahlfeier der voraussichtlichen neuen Regierungschefin Pauline Marois in der Provinz Québec wird eine Person getötet und weitere schwer verletzt.

"Pauline Marois" in den Nachrichten