Paulo Lins

Paulo Lins (* 1958 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Schriftsteller.

1997 veröffentlichte er sein Werk Cidade de Deus („Die Stadt Gottes“). Das Buch wurde im Jahre 2002 von Fernando Meirelles als City of God verfilmt.

mehr zu "Paulo Lins" in der Wikipedia: Paulo Lins

Geboren & Gestorben

1958

Geboren:
thumbnail
Paulo Lins wird in Rio de Janeiro geboren. Paulo Lins ist ein brasilianischer Schriftsteller.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2002

thumbnail
Film: City of God (portugiesisch Cidade de Deus) ist ein brasilianischer Kinofilm über das von Gewalt geprägte Leben in den Armenvierteln von Rio de Janeiro. Das Drehbuch orientiert sich an dem gleichnamigen Roman von Paulo Lins, der selbst in der „Stadt Gottes“ aufwuchs. Allerdings wurde der Stoff für den Film etwas gekürzt, da der Roman mehr als 40 Geschichten erzählt, und Buscapé als leitende Person hinzugefügt. Die Handlung basiert auf wahren Begebenheiten.

Stab:
Regie: Fernando Meirelles Kátia Lund
Drehbuch: Bráulio Mantovani Paulo Lins
Produktion: Andrea Barata Ribeiro
Mauricio Andrade Ramos
Musik: Ed Cortês Antonio Pinto
Kamera: César Charlone
Schnitt: Daniel Rezende

Besetzung: Alexandre Rodrigues, Leandro Firmino da Hora, Matheus Nachtergaele, Phellipe Haagensen, Seu Jorge, Roberta Rodrigues Silvia, Douglas Silva, Jonathan Haagensen, Alice Braga

"Paulo Lins" in den Nachrichten