Pausenzeichen

Das Pausenzeichen (engl. interval signal) ist ein akustisches Signal zwischen zwei Hörfunk- oder Fernsehsendungen im Hörfunk und Fernsehen, das die Unterbrechung überbrücken soll und auch der Sendererkennung dient.

mehr zu "Pausenzeichen" in der Wikipedia: Pausenzeichen

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Nach der vollständigen Wiederherstellung der im Krieg zerstörten Kirche St. Peter in München verwendet der Bayerische Rundfunk (BR) wieder das vollständige PausenzeichenSolang der alte Peter.
thumbnail
Rundfunk: Der Sender DIAS sendet zum ersten Mal über einen Mittelwellensender. Infolgedessen wird der Sender in Rundfunk im amerikanischen Sektor kurz RIAS umbenannt. Das Equipment stammt aus Beständen des ehemaligen Soldatensenders Belgrad. Seine Programme werden gleichermaßen in West- wie auch Ost-Berlin geschätzt. Besonders das unverwechselbare Pausenzeichen mit dem Dreiklang und den Worten "Hier ist RIAS Berlin. Eine freie Stimme der freien Welt" wird zum akustischen Symbol der späteren "Mauerstadt" Berlin.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Werner Geier österreichischer Hörfunkjournalist (Die Musicbox) und Musikproduzent stirbt 45-jährig in Wien. Geier gestaltete das eingängige Pausenzeichen des österreichischen Jugendsenders FM4.

"Pausenzeichen" in den Nachrichten