Pereira (Kolumbien)

Karte: Kolumbien
Pereira?

Pereira (früher: Villa de Robledo und Antigua Cartago, auch Cartago Viejo) ist eine kolumbianische Gemeinde (municipio) am westlichen Fuß der Zentralkordilleren, etwa in der Mitte des „Goldenen Dreiecks“ zwischen den größten kolumbianischen Städten Bogotá, Medellín und Cali. Pereira ist seit 1966 die Hauptstadt des neugegründeten Departamentos Risaralda. Die Gemeinde hat 472.000 Einwohner, im städtischen Teil der Gemeinde (cabecera municipal) leben 398.719 Menschen (Stand: 2016).



Geschichte




In präkolumbianischer Zeit war die Gegend von Quimbaya-Indios besiedelt, die vor allem für ihre Goldschmiedekunst berühmt waren. Die spanische Besiedelung begann mit der Gründung der Stadt Cartago durch den Konquistador Jorge Robledo im Jahr 1540. Diese Stadt wurde jedoch 1691 in das Cauca-Tal verlegt, wo sie heute als Cartago existiert.Im Jahre 1816 hielt sich der kolumbianische Freiheitskämpfer José Francisco Pereira Martinez mit einigen Freunden in den Ruinen von Cartago versteckt. Nach der Unabhängigkeit Kolumbiens erwarb er 1826 vom Staat diese Gegend für den Kaufpreis von 4234 Pesos und 6 Reales.Ab den 1840ern kam es zu größeren Umschichtungen in der Bevölkerungsverteilung von Kolumbien. Vor allem aus der ärmeren Provinz Antioquia zogen Siedler in den Süden ihrer Provinz und ins südlich benachbarte Cauca, um sich mit einem eigenen Stück Land selbstständig zu machen. Auch in der Gegend des vormaligen Cartago entstand eine Siedlung. Die Bewohner des Dorfes errichteten an der heutigen Plaza Bolívar eine kleine Kirche, und baten den zuständigen Bischof, sie weihen zu lassen. Dies erfolgte am 30. August 1863 durch den Priester Remigio Antonio Cañarte. Dieses Datum gilt heute als Gründungsdatum der Stadt Pereira, obwohl es sich nicht um eine politische, sondern eine kirchliche Aktion handelte, und auch das Dorf zu diesem Zeitpunkt noch nicht den Namen Pereira trug. Cañarte stammte aus Cartago und war sechs Tage zuvor mit anderen Bürgern nach "Alt-Cartago" (Antigua Cartago) umgezogen, um sich hier niederzulassen. So entstand im Dorf eine Mischung aus ehemaligen Bewohnern der Stadt Cartago und aus Siedlern, die aus der Provinz Antioquia zugezogen waren....

mehr zu "Pereira (Kolumbien)" in der Wikipedia: Pereira (Kolumbien)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1996

Gründung:
thumbnail
Internal Suffering ist eine kolumbianische Death-Metal-Band aus Pereira, die im Jahr 1996 gegründet wurde.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: José Luis Serna Alzate stirbt in Pereira. José Luis Serna Alzate IMC war römisch-katholischer Bischof von Líbano-Honda.
thumbnail
Geboren: Santiago Giraldo wird in Pereira geboren. Santiago Giraldo ist ein kolumbianischer Tennisspieler.
thumbnail
Geboren: Catalina Castaño wird in Pereira, Departamento de Risaralda geboren. Catalina Castaño Álvarez ist eine ehemalige kolumbianische Tennisspielerin.
thumbnail
Geboren: Rodrigo Rivera wird in Pereira geboren. Rodrigo Rivera Salazar ist ein kolumbianischer Politiker und Diplomat. Er ist Mitglied der Liberalen Partei Kolumbiens.
thumbnail
Geboren: César Gaviria wird in Pereira, Kolumbien geboren. César Gaviria Trujillo ist ein kolumbianischer Politiker. Er war von 1990 bis 1994 Präsident Kolumbiens und von 1994 bis 2004 Generalsekretär der Organisation amerikanischer Staaten.

"Pereira (Kolumbien)" in den Nachrichten