Pergamon

Pergamon (altgriechischτὸ Πέργαμον, das Pérgamon, seltener ἡ Πέργαμος, die Pérgamos; lateinischPergamum; heute Bergama) war eine antike griechische Stadt nahe der Westküste Kleinasiens in der heutigen Türkei, etwa 80 km nördlich von Smyrna (dem heutigen İzmir). Während des 3. und 2. Jahrhunderts v. Chr. war Pergamon Hauptstadt des Pergamenischen Reichs, das sich über große Teile des westlichen Kleinasiens erstreckte. Unter der kunstsinnigen Dynastie der Attaliden, die bestrebt war, ein neues Athen zu schaffen, wurde die Stadt zu einem der bedeutendsten Kulturzentren des Hellenismus. Nach einer antiken Legende wurde das nach Pergamon benannte Pergament in dieser Stadt erfunden. Tatsächlich war Pergamon ein Zentrum der Pergamentproduktion.

mehr zu "Pergamon" in der Wikipedia: Pergamon

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Ioannis Zizioulas wird geboren. Ioannis (John) Zizioulas ist Metropolit von Pergamon und einer der bedeutendsten und einflussreichsten orthodoxen Theologen der Gegenwart.

132 v. Chr.

thumbnail
Gestorben: Publius Cornelius Scipio Nasica Serapio stirbt in Pergamon. Publius Cornelius Scipio Nasica Serapio war ein römischer Senator des 2. Jahrhunderts v. Chr.

133 v. Chr.

thumbnail
Gestorben: Attalos III. stirbt. Attalos III. Philometor Euergetes war König von Pergamon. Als Sohn von Eumenes II. und der Stratonike folgte er im Jahre 138 v. Chr. Attalos II., der nach dem Tod des Vaters ab 159 v. Chr. sein Vormund war, auf den Thron.

138 v. Chr.

thumbnail
Gestorben: Attalos II. stirbt. Attalos II. Philadelphos war König von Pergamon aus der Dynastie der Attaliden. Er war der zweite Sohn des Attalos I. und der Apollonis.

158 v. Chr.

thumbnail
Gestorben: Eumenes II. stirbt. Eumenes II. war König von Pergamon aus dem Geschlecht der Attaliden.

Europa

237 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Sieg des Attalos I. von Pergamon über die Galater am Fluss Kaikos. Daraufhin nimmt Attalos den Königstitel an.

241 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Attalos I. wird Nachfolger seines Onkels Eumenes I. als Herrscher von Pergamon.

262 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Eumenes I. von Pergamon siegt bei Sardes gegen das Seleukidenreich unter Antiochos I. Damit festigt er seine unabhängige Stellung.

263 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Nach dem Tod des Philetairos von Pergamon wird sein Neffe Eumenes I. sein Nachfolger; er macht sich vom Seleukidenreich unter Antiochos I. unabhängig. Unter seiner Regierung kommt in Pergamon der Gebrauch des Pergaments auf.

282 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Philetairos, Statthalter des Lysimachos in Pergamon, übergibt die Stadt an Seleukos I., der Lysimachos den Krieg erklärt, um dessen kleinasiatische Besitzungen zu erobern.

Kunst & Kultur

230 v. Chr.

Kultur:
thumbnail
230/220 v. Chr.: Am Hof von Pergamon entsteht die Statue des Sterbenden Galliers.

Asien

228 v. Chr.

thumbnail
Attalos I. von Pergamon besiegt den seleukidischen Prätendenten Antiochos Hierax in Lydien und am Fluss Harpasos in Karien, die Galater bei Pergamon.

Bithynien

149 v. Chr.

thumbnail
Mit Unterstützung durch Attalos II. von Pergamon stürzt Nikomedes II. seinen Vater Prusias II. und lässt ihn töten. Danach übernimmt er die Herrschaft in Bithynien.

Antike

133 v. Chr.

Römisches Reich:
thumbnail
Attalos III. vermacht das Pergamenische Reich den Römern.

Aufgaben und Forschungen

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Rezeption > Kritikerpreise:
thumbnail
in der Kategorie „Bestes Video“ (Sonnenbank Flavour)

Politik & Weltgeschehen

129 v. Chr.

thumbnail
Die römischen Truppen besiegen Aristonikos, den unehelichen Sohn Eumenes II. Das pergamenische Reich fällt an Rom. Die Römer bilden aus dem Reich die Provinz Asia.

131 v. Chr.

thumbnail
Aristonikos, der uneheliche Sohn Eumenes II. bringt den römischen Truppen unter Publius Licinius Crassus eine Niederlage bei. Er lehnt die Vererbung des pergamenischen Reiches an Rom durch Attalos III. im Jahr 133 v. Chr. ab.

179 v. Chr.

thumbnail
Nach erfolglosen Vermittlungsversuchen durch römische Diplomaten besiegt Eumenes II. von Pergamon König Pharnakes I. von Pontos, der daraufhin einem Friedensschluss unter Rückgabe aller eroberten Gebiete und Reparationszahlungen zustimmen muss.

188 v. Chr.

thumbnail
Römisch-Syrischer Krieg: Friede von Apameia - Kapitulationsfriede des Antiochos III. gegenüber Rom im Römisch-Syrischen Krieg (192-188 v. Chr.). Die Folgen waren der Verlust Kleinasiens, Kontributionszahlungen an Rom und ein Aufstreben der Rom-freundlichen Mittelstaaten im Osten (Achaia, Rhodos, Pergamon). Der Aitolische Bund wird aufgelöst.

197 v. Chr.

thumbnail
Eumenes II. wird nach dem Tod seines Vaters Attalos I. König von Pergamon.

Ereignisse

thumbnail
Auf dem Burgberg von Pergamon beginnt Carl Humann mit Ausgrabungen. Zu den bedeutsamen Funden nach mehrjähriger Arbeit zählt der Pergamonaltar.

158 v. Chr.

thumbnail
Die Stadt Antalya wird als Attaleia durch Attalos II., König von Pergamon gegründet.

172 v. Chr.

thumbnail
Eumenes II., König von Pergamon, reist nach Italien, um sich beim römischen Senat über den Makedonenkönig Perseus zu beschweren. Römische Gesandte, die daraufhin nach Makedonien reisen, werden von Perseus des Landes verwiesen. Damit beginnt der Dritte Makedonisch-Römische Krieg.

175 v. Chr.

thumbnail
Antiochos IV., der von den Attaliden in Pergamon als Gegenprätendent zu seinem Bruder Seleukos IV. aufgebaut worden ist, kann kampflos die Herrschaft im Seleukidenreich übernehmen, weil Seleukos von seinem Kanzler Heliodoros ermordet wird. Seleukos' Sohn Demetrios ist zur Zeit der Ermordung seines Vaters noch minderjährig und befindet sich als Geisel in Rom. Antiochos IV. erhält die Zustimmung des römischen Senats. Zuvor hat auch er 14 Jahre als Geisel in Rom gelebt.

181 v. Chr.

thumbnail
Prusias II. von Bithynien unterstützt Eumenes II. von Pergamon in seinem Krieg gegen Pharnakes I. von Pontos. Inzwischen unternimmt Rom diplomatische Schritte, um den Krieg zu beenden.

"Pergamon" in den Nachrichten