Pessimismus

Der Pessimismus (lat.: pessimus – schlechtester, Superlativ von malus = schlecht) ist eine Lebensauffassung mit einer Grundhaltung ohne positive Erwartungen und Hoffnungen. Er bezeichnet auch eine durch negative Erwartung bestimmte Haltung angesichts einer Sache hinsichtlich der Zukunft sowie eine philosophische Auffassung, nach der die bestehende Welt schlecht und eine Entwicklung zum Besseren nicht zu erwarten sei. Die dem Pessimismus entgegengesetzte Auffassung ist der Optimismus.

mehr zu "Pessimismus" in der Wikipedia: Pessimismus

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: James Ellroy wird als Lee Earle Ellroy in Los Angeles geboren. James Ellroy ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Seine Kriminalromane sind Bestseller. Ellroy beschreibt mit Vorliebe die dunklen Seiten der US-amerikanischen Gesellschaft. Sein Werk zeichnet sich durch einen lakonischen Sprachgestus, eine dichte Handlung und eine pessimistische Weltsicht aus.
thumbnail
Gestorben: Philipp Mainländer stirbt in Offenbach am Main. Philipp Mainländer war ein deutscher Dichter und Philosoph. Geboren als Philipp Batz, änderte er seinen Namen später aus Verehrung für seine Heimatstadt in Mainländer. In seinem Hauptwerk Die Philosophie der Erlösung, nach Theodor Lessing „vielleicht das radikalste System des Pessimismus, das die philosophische Literatur kennt“? , verkündet Mainländer, dass dem menschlichen Dasein kein Wert innewohne, und dass der „von der Erkenntnis, daß Nichtsein besser ist als Sein, entzündete Wille das oberste Prinzip aller Moral“? sei.
thumbnail
Geboren: Philipp Mainländer wird in Offenbach am Main geboren. Philipp Mainländer war ein deutscher Dichter und Philosoph. Geboren als Philipp Batz, änderte er seinen Namen später aus Verehrung für seine Heimatstadt in Mainländer. In seinem Hauptwerk Die Philosophie der Erlösung, nach Theodor Lessing „vielleicht das radikalste System des Pessimismus, das die philosophische Literatur kennt“? , verkündet Mainländer, dass dem menschlichen Dasein kein Wert innewohne, und dass der „von der Erkenntnis, daß Nichtsein besser ist als Sein, entzündete Wille das oberste Prinzip aller Moral“? sei.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1931

Ausgewählte Publikationen:
thumbnail
Der ökonomische Pessimismus und das Ricardosche System (Werner J. Cahnman)

1878

Werk:
thumbnail
Der moderne Pessimismus. Leipzig (Ludwig von Golther)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1966

Film und Fernsehen > USA:
thumbnail
Walter Matthau und Jack Lemmon bildeten im amerikanischen Film eine überaus beliebte Kombination von Pessimist und Optimist und spielten in insgesamt zehn Filmen, oft in der Regie von Billy Wilder, darunter in Der Glückspilz , Ein seltsames Paar (1967), Extrablatt (1974) und Buddy Buddy (1981) und gelten manchen als „bestes Komikerpaar, das es je im Kino gab“. (Komikerduo)

"Pessimismus" in den Nachrichten