Pest (Stadt)

Pest und Elisabethbrücke von Buda aus gesehen.
Lizenz: CC-BY-SA-2.0

Pest (ungarische Aussprache [pɛʃt]) war neben Buda eine der zwei Städte, aus denen 1873 Ungarns Hauptstadt Budapest entstand. Davor war sie seit 1723 Sitz der administrativen Verwaltung des Königreichs.

Pest liegt auf der östlichen, flachen Seite am Ufer der Donau und nimmt zwei Drittel der Stadtfläche Budapests ein.

mehr zu "Pest (Stadt)" in der Wikipedia: Pest (Stadt)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Kálmán Giergl stirbt in Nógrádverőce im Komitat Pest. Kálmán Giergl war ein Architekt und bedeutender Vertreter des Eklektizismus in Ungarn. Er gehörte der Künstlerfamilie Györgyi-Giergl an.
thumbnail
Geboren: Hermann Handl wird in Ofen/Pest, Monarchie Österreich-Ungarn geboren. Hermann Handl war ein österreichischer Porträt-, Stillleben- und Landschaftsmaler.
thumbnail
Gestorben: Max Löwenstamm stirbt in München. Max Georg Löwenstamm war ein deutscher Kantor und Komponist. Er studierte in Wien bei Salomon Sulzer und wirkte ab 1840 in Prag, ab 1842 in Pest als Oberkantor des Neuen Tempels und ab 1847 in München in der dortigen Israelitischen Kultusgemeinde. Sein Nachfolger in München wurde Emanuel Kirschner.
thumbnail
Geboren: Ilona Eibenschütz wird in Pest, Österreich-Ungarn geboren. Ilona Eibenschütz war eine österreichische Pianistin.
thumbnail
Geboren: Károly Jordan wird in Pest geboren. Károly Jordan war ein ungarischer Mathematiker und Statistiker, der vor allem für Beiträge zur Wahrscheinlichkeitstheorie und Differenzenrechnung bekannt ist.

Gefechtskalender

1686

thumbnail
Abermals bei der Belagerung von Ofen, Kämpfe gegen die Entsatz-Armee, Gefechte bei Szolnok, Arad und Szegedin (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Herzog von Lothringen“ Nr. 7)

Bevölkerungsentwicklung

1829

thumbnail
62.471 Einwohner, davon etwa 59.000 Deutsche, 1200 Slowaken, 1200 Magyaren, 650 Serben, 259 Griechen sowie 100 Rumänen

1737

thumbnail
Einwohnerzahl n.v., davon 57,8? % Deutsche, 22,5? % Magyaren, 5,6? % Slowaken, 14,1? % andere

1715

thumbnail
rund 2500 Einwohner, davon 55,6? % Deutsche, 19,4? % Magyaren (Ungarn), 2,2? % Slowaken, 22,8? % andere

Friedensgarnisonen

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1861

Literatur:
thumbnail
Ignaz Semmelweis veröffentlicht in Pest das Werk Die Ätiologie, der Begriff und die Prophylaxe des Kindbettfiebers.

1858

Übersetzungen ins Deutsche:
thumbnail
Dr. Legné, Pest, Hartlebens Verlags-Expedition, Wien und Leipzig (Madame Bovary)

1853

Literatur:
thumbnail
Die Erzählungen Bunte Steine von Adalbert Stifter erscheinen in zwei Bänden mit Stichen von Ludwig Richter bei Gustav Heckenast in Pest.

Europa

1873

thumbnail
Ungarns Hauptstadt Budapest entsteht durch Zusammenlegung der Städte Buda, Óbuda und Pest.

"Pest (Stadt)" in den Nachrichten