Peter Kurth

Peter Kurth beim „Kandidaten-Check zur Kommunalwahl 2009“. Bühnenprogramm zum CSD-Straßenfest/ColognePride 2009.

Peter Kurth (* 5. April 1960 in Siegburg) ist ein deutscher Politiker (CDU). Von 1999 bis 2001 war er Finanzsenator in Berlin. 2009 kandidierte er für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Köln.



Leben und Beruf




Der Jurist (Erstes Staatsexamen 1984, zweites Staatsexamen 1988, Studium an der Universität Bonn und Freiburg), war in Berlin von 1989 bis 1994 bei der Deutschen Bank und der Kreditbank tätig.Von 2001 bis 2009 war Kurth Mitglied im vierköpfigen Vorstand des Berliner Entsorgungsunternehmens ALBA AG und dort für Facilitymanagement, Corporate Communication und Region International zuständig. Von 2006 bis November 2008 war er Vizepräsident des Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE), danach dessen Vorsitzender. Seit März 2009 ist Kurth Vize-Präsident der FEAD (Europäische Föderation der Entsorgungswirtschaft). 2004 wurde er in die 19-köpfige Enquête-Kommission des Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt, die ausarbeiten sollte, wie die Mittel in Berlin besser verteilt werden könnten.

mehr zu "Peter Kurth" in der Wikipedia: Peter Kurth

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Peter Kurth wird in Siegburg geboren. Peter Kurth ist ein deutscher Politiker (CDU). Von 1999 bis 2001 war er Finanzsenator in Berlin. 2009 kandidierte er für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Köln.

thumbnail
Peter Kurth ist heute 57 Jahre alt. Peter Kurth ist im Sternzeichen Widder geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland. Innerhalb eines Jahres hat die Berliner CDU einen zweiten Vorsitzenden gewählt. Joachim Zeller setzte sich gegen den früheren Finanzsenator Peter Kurth durch.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Lena will es endlich wissen ist ein deutscher Spielfilm des niederländischen Regisseurs Edwin Brienen aus dem Jahr 2011. Der Film feierte Premiere am 9. März 2011 in der Berliner Volksbühne.

Stab:
Regie: Edwin Brienen
Drehbuch: Marc Baumgarten Edwin Brienen
Produktion: Sonny Mueller
Kamera: André Götzmann
Schnitt: Davide de Feudis

Besetzung: Agnieszka Rozenbajgier, Peter Kurth, Godehard Giese, Bärbel Schleker, Clayton Nemrow, Vivien LaFleur, Stella Maria Adorf, Jaron Löwenberg, Aleksandar Tesla, Mario Mentrup, Tim Sander, Zbigniew Czauz

2008

thumbnail
Film: Und Jimmy ging zum Regenbogen ist eine Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Johannes Mario Simmel aus dem Jahr 2008 des Regisseurs Carlo Rola. Der Fernsehfilm ist der erste Beitrag einer Serie von Neuverfilmungen von Simmel-Bestsellern durch die Produktionsfirma Moovie-Entertainment von Oliver Berben („Rosa Roth“) für das ZDF. Die gleichnamige Erstverfilmung für das Kino unter der Regie von Alfred Vohrer war im Jahr 1971 veröffentlicht worden.

Stab:
Regie: Carlo Rola
Drehbuch: Jürgen Büscher
Produktion: Oliver Berben
Musik: Georg Kleinebreil
Kamera: Frank Küpper
Schnitt: Friederike von Normann

Besetzung: Heino Ferch, Dennenesch Zoudé, Elisabeth Rath, Wolf-Dietrich Sprenger, Judy Winter, Maria Mägdefrau, Edgar M. Böhlke, Peter Kurth, Ingo Hülsmann, Beat Wittwer

"Peter Kurth" in den Nachrichten