Peter Millowitsch

Peter Millowitsch sitzend auf der Bank des Willy-Millowitsch-Denkmals, 2014

Peter Millowitsch (* 1. Februar 1949 in Köln) ist ein deutscher Volksschauspieler, Bühnenautor und Leiter des privaten Kölner Millowitsch-Theaters.



Biografie




Der Sohn des Kölner Volksschauspielers und Theaterunternehmers Willy Millowitsch (1909–1999) und dessen Ehefrau Gerda Millowitsch (1922–2004), Neffe der Volksschauspielerin und Theaterleiterin Lucy Millowitsch (1905–1990), Enkel des Schauspielers und Theaterleiters Peter Wilhelm Millowitsch (1880–1945), Großneffe der Schauspielerin und Sängerin Cordy Millowitsch (1890-?) und älterer Bruder der Schauspielerin Mariele Millowitsch (* 1955), übernahm bereits im Alter von acht Jahren seine erste Rolle am familieneigenen Millowitsch-Theater. Nach dem Abitur besuchte er in Hamburg eine Schauspielschule.In den 1970er Jahren spielte Peter Millowitsch in Filmkomödien mit Roy Black (Grün ist die Heide, 1972; Alter Kahn und junge Liebe, 1973; Schwarzwaldfahrt aus Liebeskummer, 1974) und Rex Gildo (Unsere Tante ist das Letzte, 1973), aber auch in sozialkritischen Fernsehspielen, wie 1973 in Herbert Ballmanns (* 1924) Stationen, 1975 Die Stadt im Tal von Wolfgang Petersen, oder 1978 in einer Folge der ARD-Abenteuerserie Auf Achse. Von 1975 bis 1977 moderierte Millowitsch die ZDF-Kindersendung Kli-Kla-Klawitter als Nachfolger von Wolfgang Jansen. Seit den 1980er Jahren trat er u.a. in den Familienserien Im schönsten Bilsengrunde (1980), Forstinspektor Buchholz (1989), Heidi und Erni (1990), Die Anrheiner (1998) und Nesthocker – Familie zu verschenken (1999) auf. Außerdem war er in Gastrollen in zahlreichen Kriminalserien zu sehen, wie z. B. in der europäischen Koproduktion Eurocops (1990), in den RTL-Produktionen Die Wache (1994) und SK-Babies (1996), in der Sat.1-Serie SK Kölsch (1999), der ZDF-Polizeireihe Zwei Profis (2002) und immer wieder in Folgen des ARD-Tatorts, oder auch 1991 in der Folge Dienstvergehen der Serie Kommissar Klefisch neben seinem Vater, der als pensionierter Kommissar Hermann-Josef Klefisch in Köln ermittelte. 1978 sah man Vater und Sohn Millowitsch auch gemeinsam in der Komödie Das Geld liegt auf der Bank von Curth Flatow auf dem Bildschirm....

mehr zu "Peter Millowitsch" in der Wikipedia: Peter Millowitsch

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Peter Millowitsch wird in Köln geboren. Peter Millowitsch ist ein deutscher Volksschauspieler, Bühnenautor und Leiter des privaten Kölner Millowitsch-Theaters.

thumbnail
Peter Millowitsch ist heute 68 Jahre alt. Peter Millowitsch ist im Sternzeichen Wassermann geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: SK-Babies war eine deutsche Fernsehkrimiserie, die von 1996 bis 1999 in Köln und Umgebung produziert wurde.

Produktion: Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft
Idee: Philipp Moog, Frank Röth, Hanne Weyh, Thomas Brandt, Benvolio Zorn

Besetzung: Fabian Harloff, Michael Deffert, Raffaello Kramm, Türkiz Talay, Susann Uplegger, Jürgen Thormann, Werner Tietze, Vittorio Casagrande, Thomas Schücke, Peter Millowitsch, Tanja Wedhorn, Johannes Terne, Manuela Riva

1975

thumbnail
Film: Der Geheimnisträger ist eine deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 1975 mit Willy Millowitsch in der Titelrolle.

Stab:
Regie: Franz Josef Gottlieb
Drehbuch: Heinz G. Konsalik
Produktion: Hans Pflüger
Musik: Mikis Theodorakis
Kamera: Klaus König
Schnitt: Ingrid Bichler

Besetzung: Willy Millowitsch, Gunther Philipp, Jürgen Scheller, Brigitte Mira, Sybil Danning, Hansi Kraus, Jutta Speidel, Peter Millowitsch, Alexander Allerson, Walter Ullrich, Barbara Assmann, Gernot Duda, Theo Lingen, Eddi Arent, Heinz Reincke

1974

thumbnail
Film: Schwarzwaldfahrt aus Liebeskummer ist ein deutscher Spielfilm von Werner Jacobs aus dem Jahr 1974. Es war der letzte Spielfilm, in dem Roy Black auftrat.

Stab:
Regie: Werner Jacobs
Drehbuch: August Rieger
Produktion: Heinz Willeg
für Allianz Film
Musik: James Last
Kamera: Heinz Hölscher
Schnitt: Alfred Srp

Besetzung: Roy Black, Barbara Nielsen, Heidi Hansen, Elke Aberle, Anita Mally, Peter Millowitsch, Bettina Haensler, Hans-Jürgen Bäumler, Gracia-Maria Kaus, Rut Rex, Rolf Olsen, Eva Garden, Alexander Grill, Ludwig Schmid-Wildy, Ilse Peternell, Elia Zimmermann, Max Strecker, Elfie Pertramer, Franz Muxeneder, Hans Terofal, Claus Biederstaedt

1973

thumbnail
Film: Der Musikfilm Alter Kahn und junge Liebe wurde im Jahr 1973 vor der Kulisse von Meersburg, des Bodensees, des Rheinfalls und des Rheins bis Amsterdam gedreht. Roy Black und Willy Millowitsch singen im Film volksnahe Weisen. Dieser Film ist nicht identisch mit dem 1956/57 gedrehten DEFA-Film Alter Kahn und junge Liebe mit Götz George und Kurt Schmidtchen. Erstaufführung war am 19. September 1973.

Stab:
Regie: Werner Jacobs
Drehbuch: Michael Wildberger
Produktion: Terra (Heinz Willeg )
Musik: Hans Bertram
Kamera: Franz Xaver Lederle
Schnitt: Elisabeth Imholte

Besetzung: Roy Black, Barbara Nielsen, Jutta Speidel, Peter Millowitsch, Stefan Behrens, Willy Millowitsch, Anita Hegerland, Ralf Wolter, Agnes Windeck, Eddi Arent, Rut Rex, Edith Hancke, Catharina Conti, Herbert Tiede, Inge Marschall, Horst Naumann, Peter Thom, Sky Dumont, Oscar Heiler, Peter W. Staub

1972

thumbnail
Film: Grün ist die Heide ist ein deutscher Heimatfilm mit Elementen des Schlagerfilms von Harald Reinl aus dem Jahr 1972. Er ist keine Neuverfilmung der Filme Grün ist die Heide von 1932 und Grün ist die Heide von 1951, beinhaltet allerdings ebenfalls Gedichte, hier als Lieder verarbeitet, von Hermann Löns. Gedreht wurde vom 22. September bis zum 20. Oktober in der Lüneburger Heide und in Berlin. Die Uraufführung erfolgte am 20. Dezember 1972 in Celle.

Stab:
Regie: Harald Reinl
Drehbuch: Michael Haller Michael Wildberger
Idee: Gustav Kampendonk
Produktion: Allianz Film Produktion GmbH, Berlin (Heinz Willeg )Terra-Filmkunst GmbH, Berlin (Manfred Barthel )
Rob Houwer Film GmbH & Co. KG, München (Rob Houwer )
Musik: Peter Schirmann
Kamera: Karl Löb
Schnitt: Alfred Srp

Besetzung: Roy Black, Monika Lundi, Rainer Rudolph, Peter Millowitsch, Jutta Speidel, Heidi Kabel, Ralf Wolter, Henry Vahl, Günther Schramm, Agnes Windeck, Viktoria Brams, Eddie Arent, Barbara Peters, Rut Rex, Rudolf Beiswanger

"Peter Millowitsch" in den Nachrichten