Petrochemie

Unter Petrochemie (auch Petrolchemie; nach altgriechischpetros ‚Fels‘ und lateinischoleum ‚Öl‘) versteht man die Herstellung von chemischen Produkten aus Erdgas und geeigneten Fraktionen des Erdöls.

mehr zu "Petrochemie" in der Wikipedia: Petrochemie

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Bernhard Rieger (Chemiker) wird in Augsburg, Bayern geboren. Bernhard Rieger ist ein deutscher Chemiker, Hochschullehrer an der Technischen Universität München (TUM), Vorsitzender des Siliciuminstituts, Berater von Petrochemie-Unternehmen und Inhaber von ca. 60 Patenten.
thumbnail
Gestorben: Egbert von Heyden stirbt in Berlin. Egbert Ernst Georg von Heyden-Nerfken war ein deutscher Adeliger, Offizier und Petrochemiker.
thumbnail
Geboren: Egbert von Heyden wird in Hamburg geboren. Egbert Ernst Georg von Heyden-Nerfken war ein deutscher Adeliger, Offizier und Petrochemiker.
thumbnail
Gestorben: James Young (Chemiker) stirbt in Kelly bei Greenock an der Wemyss Bay. James Young war ein schottischer Chemiker und Unternehmer der Petrochemie (Lampenöle, Schmieröle und Paraffin aus Kohle und Ölschiefer).
thumbnail
Geboren: James Young (Chemiker) wird Drygate, Glasgow geboren. James Young war ein schottischer Chemiker und Unternehmer der Petrochemie (Lampenöle, Schmieröle und Paraffin aus Kohle und Ölschiefer).

Tagesgeschehen

thumbnail
Harbin, China: die 6 Tage unterbrochene Trinkwasser-Versorgung der Millionenstadt wird wieder aufgenommen. Zuvor war es zu panikartigen Käufen von Flaschenwasser im gesamten Umland gekommen, verstärkt durch die Angst nach weiteren verheimlichten Chemieunfällen in der Industrieregion. Die Verseuchung des Songhua-Fluss durch Benzol war am 13. November bei Jilin 380 km flussaufwärts eingetreten, als es zu Explosionen in einem Werk der Petrochemie gekommen war (siehe Berichte 23.11. und 29. November 2005. Russische WWF-Experten sprechen von einer ökologischen Katastrophe und einem massiven Fischsterben auch im Amur, in den der Songua mündet, und später im Ochotskischen Meer.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1994

thumbnail
Gründung: Unipetrol ist eine tschechische Unternehmensgruppe der Petrochemie mit Hauptsitz in Prag. Das 1994 gegründete Unternehmen ist heute im Mehrheitsbesitz des größten europäischen Ölverarbeiters, des polnischen Mineralöl- und Tankstellenunternehmens PKN Orlen. Hauptgeschäftsfelder von Unipetrol sind die Verarbeitung von Rohöl, der Treibstoffhandel und die Herstellung petrochemischer Produkte.

1981

thumbnail
Gründung: Die Organisation Odebrecht ist ein großer familiengeführter Mischkonzern mit Hauptsitz in Salvador da Bahia, Brasilien. Es ist die Holdinggesellschaft des Hauptunternehmens Construtora Norberto Odebrecht und eine Organisation, die weltweit in 30 Ländern im Bereich Ingenieurswesen, Bauwirtschaft, Petrochemie, Chemie, Energie, Infrastruktur, Transport und Logistik, Immobilien, Umwelt, Ethanol und Zucker tätig ist. Die Gesellschaft ist verantwortlich für die strategische Ausrichtung des Konzerns, ebenso für die Erhaltung seiner philosophischen Einheit.

1975

thumbnail
Gründung: Bartec (eigene Schreibweise BARTEC) ist ein deutsches Unternehmen in Bad Mergentheim, das Komponenten und Systeme für den Einsatz in Umgebungen mit gefährlichen Stoffen wie brennbaren Flüssigkeiten, Gasen und Stäuben anbietet. Kunden sind beispielsweise die Chemie, der Öl- und Gassektor, die Petrochemie sowie der Bergbau. Bartec gliedert sich in ein internationales Netzwerk aus zehn Produktionsstandorten in Deutschland, der Schweiz, Slowenien, Großbritannien, Norwegen und China sowie 28 eigenen Vertriebsgesellschaften in Europa, Amerika und Asien und etwa 50 internationalen Vertriebspartnern.

1953

thumbnail
Gründung: Eni S.p.A. ist ein italienischer Erdöl- und Energiekonzern, der in den Bereichen Erdöl, Erdgas, Stromerzeugung, Petrochemie, Ingenieurwesen und Services auf Ölfeldern tätig ist.

1950

thumbnail
Gründung: Die Ruhrpumpen GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Witten, das Kreiselpumpen und Kolbenpumpen herstellt. Es entstand in der Nachkriegszeit. Es wurde im Februar 1997 aus dem Unternehmen Thyssen ausgegliedert und verkauft. Ruhrpumpen ist heute Teil der Gruppe Corporación EG. Zu den Produktionsstätten von Ruhrpumpen gehören Monterrey, Tulsa, Kairo, Orland und Buenos Aires. Zu den Hauptabnehmern zählt die Petrochemie.

"Petrochemie" in den Nachrichten